Appina Travel: Virtuell auf der ITB

Die Geschäftsführer Uli Gerstmeier und Luis Lintner nutzen das coronabedingte Onlineformat.

Uli Gerstmeier beim Chat auf dem Appina-Travel-„Stand“ der aktuellen und virtuellen ITB. (Foto: Appina Travel)
Uli Gerstmeier beim Chat auf dem Appina-Travel-„Stand“ der aktuellen und virtuellen ITB. (Foto: Appina Travel)
Claus Bünnagel

Das Gefühl von Bella Italia brachte die ITB dieses Jahr virtuell ins Gautinger Büro von Appina Travel. Die Geschäftsführer Uli Gerstmeier und Luis Lintner eröffneten hier ihren „Stand“.

Wir haben produktive Gespräche geführt und viel Neues erfahren. (Gerstmeier) 

Die Messe verlaufe entspannt, da Wege wegfielen und so bessere Vorbereitung möglich sei. Was ihn besonders am virtuellen Konzept begeistert: 

Unsere Partner führen uns online durch ihre Welt. 

Natürlich fehlten die zufälligen Begegnungen und das Rahmenprogramm. Aber „es überwiegt die Freude am gegenseitigen Austausch“. Daher laufen bei Appina Travel bereits die Vorbereitungen für die VPR Connects vom 24.3. bis 25.3. 

Wir bringen unseren Kunden die neuesten Trends von der ITB mit. (Gerstmeier)

Printer Friendly, PDF & Email