Touristik: Neue Gesellschaft für Main-Kinzig-Kreis?

Laut Medienberichten sollen Gemeinden künftig enger zusammenarbeiten.
Anja Kiewitt

Für den Main-Kinzig-Kreis (Südhessen) ist nach Medienberichten eine eigene Tourismus-Gesellschaft im Gespräch, die das Standortmarketing verbessern soll. Laut einem Artikel der Tageszeitung "Frankfurter Rundschau" (FR) soll die neue Gesellschaft beispielsweise Angebote und Produkte für die Region entwickeln, den Kreis nach innen und außen vertreten sowie Tourismus-Anbieter beraten und unterstützen. Die bisherigen Instrumente seien „nicht mehr wettbewerbsfähig“, zitiert die FR die SPD-Politikerin und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler.

Einheitlicher Internetauftritt

Das aktuelle Tourismus-Konzept des Main-Kinzig-Kreises sieht dem Bericht zufolge vor, dass alle Städte und Gemeinden unter einer Dachmarke zusammenarbeiten. Geplant sei unter anderem ein einheitlicher Internetauftritt. Anfang Juli 2015 will der Kreistag laut dem Artikel über das Vorhaben entscheiden. Bereits heute wird die Industrie- und Handelskammer (IHK) Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern demnach als potenzielle Mitgesellschafterin der neuen Gesellschaft gehandelt.

Printer Friendly, PDF & Email