Cuxhaven bietet kostenloses W-LAN am Strand

Kostenlos am Strand surfen – das ist im Nordseeheilbad ab sofort zwischen der Grimmershörnbucht und Sahlenburg sowie Altenbruch möglich.

Strandbesucher in Cuxhaven haben jetzt einen schnellen und unkomplizierten Zugang zum Internet – 87 W-LAN-Hotspots wurden dafür entlang der rund neun Kilometer langen Strandlinie des Nordseeheilbades installiert. (Foto: Nordseebad Cuxhaven GmbH)
Strandbesucher in Cuxhaven haben jetzt einen schnellen und unkomplizierten Zugang zum Internet – 87 W-LAN-Hotspots wurden dafür entlang der rund neun Kilometer langen Strandlinie des Nordseeheilbades installiert. (Foto: Nordseebad Cuxhaven GmbH)
Martina Weyh

Das Nordseeheilbad Cuxhaven bietet Urlaubern und Einheimischen jetzt Gratis-W-LAN auch am Strand – insgesamt 87 Hotspots wurden dafür auf einer Länge von neun Kilometern zwischen der Grimmershörnbucht und Sahlenburg sowie Altenbruch etwa an Mülleimern installiert.

„Das Internet gehört einfach dazu - egal ob beim Feierabendspaziergang am Strand oder im Urlaub", so Olaf Raffel, Kurdirektor und Geschäftsführer der Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH im Gespräch mit dem Norddeutschen Rundfunk.

Smartphones, die sich mit dem WLAN verbinden, würden automatisch mit dem nächsten Zugriffspunkt gekoppelt und Strandbesucher könnten ohne Anmeldung im Internet surfen. Freies WLAN sei ein Muss, das kenne man aus Hotels und Geschäften, so der Kurdirektor weiter und freut sich, dass dieser Service nun auch an den Stränden von Cuxhaven angeboten werden kann – „umsonst und ohne umständliche Anmeldung".

Der Ausbau der nötigen W-LAN-Infrastruktur im Nordseeheilbad wurde vom Land Niedersachsen mit 130.000 Euro gefördert. W-LAN am Strand gibt es auch in anderen niedersächsischen Küstenorten - etwa in Hooksiel im friesischen Wangerland.

Printer Friendly, PDF & Email