Start der Serienfertigung

Erstes Kundenfahrzeug der TopClass 500 in Neu-Ulm gefertigt
Thomas Burgert
Im EvoBus Werk in Neu-Ulm lief mit dem ersten Kundenfahrzeug S 517 HDH die Serienfertigung des neuen Reisebusses an. Die Setra TopClass 500 löst die Vorgänger-Generation TopClass 400 ab, von der seit der Markteinführung im Jahr 2001 in Neu-Ulm über 7.400 Busse produziert wurden. Die Doppelstockbusse S 431 DT mit Euro 6-Technologie werden weiterhin Bestandteile des Produktprogramms sein. Für Dr. Holger Steindorf, Leiter Produktion Daimler Buses, sind die neuen Reisebusse ein Gewinn für die Omnibusfertigung in Neu-Ulm: „Die Setra TopClass 500 ist ein weiterer Garant für die Zukunftssicherung des Standortes, an dem wir vom funktionellen Stadtlinienfahrzeug bis hin zu Top-Reisebussen der Premiumklasse eine vielseitige Typenpalette fertigen.“ Im Werk Neu-Ulm sind derzeit rund 3.600 Arbeiter und Angestellte in den Bereichen Lackierung, Sitzfertigung, Vor- und Endmontage sowie im Finish beschäftigt, im vergangenen Jahr verließen über 2.350 Busse der Marken Mercedes-Benz und Setra die Montagelinien. Der Standort gehört zusammen mit dem anderen deutschen Standort Mannheim zum europäischen Produktionsverbund von Daimler Buses, zu dem insgesamt sechs Werke in Deutschland, Frankreich, Tschechien, Spanien und in der Türkei gehören.
Printer Friendly, PDF & Email