Intis: Drahtloses Laden für den autonomen Shuttlebus von Navya

Nach Abschluss der Fahrzeugintegration wird ein umfangreiches Testprogramm in Groningen folgen.

In Kürze beginnt der Einbau der fahrzeugseitigen Komponenten bei Intis. (Foto: Intis GmbH)
In Kürze beginnt der Einbau der fahrzeugseitigen Komponenten bei Intis. (Foto: Intis GmbH)
Claus Bünnagel

Die Intis GmbH, Spezialistin für drahtlose Ladetechnologie, wird künftig auch den autonomen Shuttlebus von Navya aurüsten. Realisiert wird das Vorhaben im Rahmen des Interreg-Projekts „Kontaktlo(o)s“. Die Projektkoordination erfolgt durch die niederländische Provinz Groningen.

Die Kombination von drahtlosem Laden mit autonomem Fahren ist die ultimative Herausforderung für Anbieter von drahtlosem Laden wie Intis. (CEO Ralf Effenberger)

Umsetzung im Emsland

Der Shuttlebus von Navya, führender Anbieter für autonome Fahrsysteme, wurde kürzlich von Groningen aus an das Forschungs- und Entwicklungszentrum von Intis in Lathen (Emsland) geliefert. Die Optimierung der drahtlosen Technologie für diesen Anwendungsfall wird beim Ladespezialisten fortgesetzt, und die Implementierung fahrzeugseitiger Komponenten wird in Kürze beginnen. Die in der Straße integrierten Teile des kabellosen Ladegeräts werden parallel gebaut. 

Dies ist nun das zweite Mal, dass ein autonomes Shuttle mit unserer drahtlosen Ladetechnologie ausgestattet wird. Im Vergleich zum ersten Projekt hatten wir nun die Möglichkeit, möglichst viele Fahrzeugsensordaten für das drahtlose Ladegerät zu verwenden – insbesondere für die Positionierung des Fahrzeugs über der straßenseitigen Sendespule des Ladegeräts. Eine enge Zusammenarbeit mit Navya ist daher ein Muss. (Effenberger)

Testprogramm in Groningen

Nach Abschluss der Fahrzeugintegration wird ein umfangreiches Testprogramm in Groningen folgen. Ziel ist es, die Eignung des drahtlosen Ladens für autonome Fahranwendungen vor Ende 2021 zu bestätigen.

Navya und die Provinz Groningen arbeiten seit 2018 zusammen und implementieren u.a. einen autonomen Shuttleservice für das Krankenhaus Scheemda Ommelander in Groningen. Die von Intis gelieferte drahtlose Ladelösung wird ein ergänzendes und wesentliches Element der autonomen Fahrtechnologie darstellen, um einen vollständigen Zyklus der Shuttle-Nutzung ohne menschliches Eingreifen zu gewährleisten. (Navya-Vorstandsvorsitzender Etienne Hermite)

Über Intis 

Die Intis Integrated Infrastructure Solutions GmbH, eine Tochtergesellschaft der IABG mbH, wurde im Dezember 2011 mit Sitz in Hamburg gegründet. Intis zielt auf die Bereitstellung von drahtlosen Ladelösungen für den Mobilitätssektor ab, einschließlich industrieller, maritimer, Straßen- und Mikromobilitätsanwendungen. 

Printer Friendly, PDF & Email