IBNP 2017: busplaner stellt nominierte Busunternehmen vor

Zehn Kandidaten für Sonderpreise beim „Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreis 2017“.

Anja Kiewitt

Die zehn für die Sonderpreise beim „Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreis 2017“ nominierten Busunternehmen (busplaner berichtete) stehen fest. busplaner-Leser finden alle Details zu den Firmen und ihren Projekten in knappen Steckbriefen in der kommenden Ausgabe 6-7/2016, die am 29. Juni erscheint, sowie ab sofort online unter busplanerpreis.eu/sonderpreis.

Die zehn Nominierten sind:

Kölner Verkehrs-Betriebe AG (busplaner berichtete)Bacher Touristik GmbHStadtwerke Osnabrück AG (s. Interview in busplaner 6-7/2016, S. 61)Schuler GmbH OmnibusverkehrHamburger Hochbahn AG (busplaner berichtete)Salza Tours König OHG (busplaner berichtete)Der Zwingenberger – Omnibusbetrieb J. Fischer (busplaner berichtete)Stadtwerke Bonn Verkehrs-GmbH (busplaner berichtete)Stadtwerke Augsburg Verkehrs GmbH (busplaner berichtete)Müller-Reisen GmbH & CO. KG (s. Artikel in busplaner 5/2016, S. 18)

Bewerbungen für Hauptpreise noch bis Mitte August möglich

Die Kandidaten für die Sonderpreise werden von der busplaner-Redaktion vorgeschlagen und ausgezeichnet. Parallel dazu werden auch noch Kandidaten für die Hauptpreise in 15 Kategorien gesucht. Noch bis zum 15. August 2016 kann sich jedes Unternehmen aus dem In- und Ausland bewerben, das innerhalb der Omnibus- und/oder Touristikbranche Produkte oder Dienstleistungen anbietet und realisiert. Interessierte Firmen können sich unter www.busplanerpreis.eu/bewerbung über die Bewerbungsmodalitäten informieren.

Printer Friendly, PDF & Email