Premiere: Bus-Themenpark auf der IAA Transportation 2024

Das Thema Bus soll bei der kommenden Messeausgabe eine wichtigere Rolle als zuletzt spielen.

Der Bus soll im September mehr als nur Shuttle auf der IAA Transportation in Hannover sein. (Foto: MichaelHeck-Fotografie.de)
Der Bus soll im September mehr als nur Shuttle auf der IAA Transportation in Hannover sein. (Foto: MichaelHeck-Fotografie.de)
Claus Bünnagel

Zum ersten Mal ist ein eigener Bus-Themenpark auf der IAA Transportation (17. bis 22. September 2024) geplant.

„Explizit für die Busbranche planen wir eine eigene Area im Rahmen der Messe ein. Hier werden neben den neuesten Produkten auch Tests zu Ladelösungen und autonomem Fahren zu sehen sein“, berichtete VDA-Geschäftsführer Jürgen Mindel.

Der Bus-Themenpark soll verschiedene Aspekte einer Stadt widerspiegeln. Besucher werden die Möglichkeit haben, Lösungen für die Stadt der Zukunft direkt zu testen. Bus-Seating, Park- und Grünflächen sowie Anbindungsmöglichkeiten durch Mobility-Hubs stehen ebenso im Fokus wie Testfahrten.

Für Aussteller: Bus-Campus als Beratungsfläche

Auch für die Ausstellerunternehmen aus dem Bus- und Verkehrswesen soll das neue Konzept gewinnbringend sein. So ist ein zentraler Bus-Campus als Beratungsfläche geplant. Dort werden die Unternehmen Best-Practice-Beispiele zu verschiedenen Themen erhalten. Die Themenvielfalt reicht hier von Strom- und Tankversorgung, Architekturplanung und Assistenzsystemen über Fördermöglichkeiten, Aftersales und Betriebshofumstellung bis zu Second-Life-Modellen.

Mehr Anmeldungen als bei der letzten IAA Transportation

Das Interesse an der IAA Transportation ist laut VDA bereits jetzt groß. Für die 2024er-Ausgabe sei der Anmeldestand der Aussteller im Untersuchungszeitraum im Vergleich zur vergangenen Messe höher. Damals hatten sich 1.402 Aussteller aus 42 Ländern auf der Plattform präsentiert.