Werbung
Werbung
Werbung

IAA Nutzfahrzeuge 2016: Dichtmittel von Ultra-Seal erstmals in Europa vorgestellt

Das Produkt soll Reifen vor Platzern schützen und Löcher sofort abdichten.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Das US-amerikanische Unternehmen Ultra-Seal präsentiert im Rahmen der IAA Nutzfahrzeuge 2016 in Hannover sein präventives Flüssigdichtmittel erstmals auf dem europäischen Nutzfahrzeugmarkt. Der „Ultimate Tyre Life Extender“ soll Reifen vor Leckagen, Pannen und Reifenplatzern schützen und Löcher sofort nach ihrem Entstehen abdichten. Dank reduzierter Hitze soll sich die Lebensdauer des Reifens verlängern. Weil sich der Luftdruck im Reifen hält, würden sowohl Verschleiß als auch Kraftstoffverbrauch sinken. Das Produkt sei für Nutzfahrzeuge aller Art geeignet.

Reifenprobleme und Kosten senken

In einer neunmonatigen Testphase bei dem belgischen Transportunternehmen DSV Road Holding NV mit Sitz in Puurs stellte sich laut dem Anbieter heraus, dass sich die Reifenprobleme bei den mit Ultra-Seal ausgestatteten Fahrzeugen um 75 Prozent reduziert hätten, wobei 66 Prozent direkt auf die Verwendung des Dichtmittels zurückzuführen seien. Die Zahl der Reifenplatzer soll um sieben Prozent, sonstige Reifenschäden um acht Prozent zurückgegangen sein. Die Kostensenkung, die dadurch erzielt werden konnte, soll bei 1,5 Millionen Euro pro Jahr liegen. Abzüglich der Beschaffungskosten für das Produkt in Höhe von 500.000 Euro für 8.500 Fahrzeuge sind demnach insgesamt eine Million Euro eingespart worden.

IAA Nutzfahrzeuge 2016 (22. bis 29. September, Hannover), Halle 25, Stand D61

 

(jm)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung