HUSS-VERLAG: Neues Fahrer-Jahrbuch 2017 erschienen

Busfahrer erfahren Wissenswertes vom Parkplatz bis zum Sekundenschlaf.

Auch in der 41. Auflage bietet das Fahrerjahrbuch 2017 aktuelle Praxisthemen aus den Bereichen Transport, Recht und Gefahrgut. (Foto: HUSS-VERLAG)
Auch in der 41. Auflage bietet das Fahrerjahrbuch 2017 aktuelle Praxisthemen aus den Bereichen Transport, Recht und Gefahrgut. (Foto: HUSS-VERLAG)
Uta Madler

Im Münchener HUSS-VERLAG ist das "Fahrer-Jahrbuch 2017" erschienen. Die aktualisierte 41. Auflage behandelt praxisrelevante Themen und Bestimmungen aus den Bereichen Transport, Recht und Gefahrgut.

Die aktuelle Ausgabe informiert über folgende Themen:

Bezahlen auf Europäisch: Ob mit Vignette, kilometerabhängig über GPS oder noch bar am Kassenhaus.Sekunden zählen: Wer am Steuer einnickt, bringt sich und andere in große Gefahr. Wann der Sekundenschlaf krankhaft ist und ärztlich behandelt werden muss.Andere Länder, andere Bußgelder: Was kostet ein Rotlichtverstoß in England und welche Promillegrenze hat Norwegen?Warum die Einweisungspflicht am Tachographen regelmäßig wiederholt werden muss.Erweiterte Liste: Überblick über bewachte Parkplätze.

Das Fahrer-Jahrbuch 2017 bietet zudem unter anderem ein Kalendarium mit Feiertagen und Fahrverboten, Anschriften der wichtigsten Informationsstellen, Notrufnummern im In- und Ausland sowie die neuesten Rechtsänderungen und vieles mehr.

>> Hier finden Sie weitere Informationen.

Printer Friendly, PDF & Email