Dänemark: Auch in Kopenhagen sind Übernachtungen jetzt wieder möglich

Ab heute sind die dänischen Grenzen wieder offen – die Übernachtungsmindestdauer bleibt.

Auch die dänische Hauptstadt Kopenhagen freut sich wieder auf Übernachtungsgäste aus Deutschland. (Foto: pixabay)
Auch die dänische Hauptstadt Kopenhagen freut sich wieder auf Übernachtungsgäste aus Deutschland. (Foto: pixabay)
Martina Weyh

Ab heute ist der Urlaub in Dänemark für Gäste aus Deutschland wieder möglich. Auch die dänische Hauptstadt kann ab sofort wieder bereist werden. Einziger Wermutstropfen -  die Mindestaufenthaltsdauer von sechs Nächten bleibt bestehen und Reisende müssen einen gültigen Buchungsbeleg an der Grenze vorweisen.

In Dänemark gibt es keine Maskenpflicht, im öffentlichen Raum aber ein Abstandsgebot von mindestens einem Meter. Darüber hinaus gilt ein Versammlungsverbot von mehr als 50 Personen im öffentlichen und privaten Raum.

Geschäfte, Restaurants, Cafés, Einkaufszentren, kulturelle Einrichtungen wie Museen, Kunsthallen, Theater und Kinos sowie Freizeitparks, Aquarien, Zoos und botanische Gärten sind in ganz Dänemark im Zuge der Lockerung der Corona-Maßnahmen bereits wieder geöffnet und können unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln besucht werden.

Printer Friendly, PDF & Email