Nachhaltigkeit: Neuer Gruppenkatalog von GreenLine Hotels

Hotel-Kooperation bietet nachhaltige Reisen für Busunternehmer.
Anja Kiewitt

Druckfrisch, nachhaltig und klimaneutral ist der neue Gruppenreisenkatalog der GreenLine Hotels GmbH mit neuen Reisezielen für Reisebüros, Busunternehmen, Vereine und Verbände erschienen. Das teilt die europäische Hotel-Kooperation mit Sitz in Berlin mit. Die knapp 70 familiengeführten Mitgliedshäuser der Vertriebsplattform liegen demnach in ländlichen Regionen in Deutschland, den Niederlanden, Polen, Österreich, Schweiz und Italien.

Alle Häuser mit Nachhaltigkeitszertifikat

„Wir haben in den letzten zwei Jahren viel Geld und Zeit investiert, um die Kooperation sowie unsere Hotels in die Nachhaltigkeit zu führen. Einige Hoteliers waren bereit, diesen grünen Weg mitzugehen“, erklärt Suzann Heinemann. „Von anderen Mitgliedshäusern mussten wir uns leider trennen", ergänzt die Geschäftsführerin der GreenLine Hotels. Inzwischen seien alle GreenLine-Hotels mit dem fünfstufigen Nachhaltigkeitssiegel „GreenSign" des InfraCert - Instituts für Nachhaltige Entwicklung in der Hotellerie zertifiziert. Das bedeute, dass sich jedes Haus individuell auf sein nachhaltiges Handeln überprüfen lassen könne und dieses weiter ausbaue.

Laut Umfrage setzte jeder zweite Busunternehmer auf Nachhaltigkeit

Bei einer Umfrage im vergangenen Jahr hat die Kooperation mehr als 200 Reisegruppenveranstalter und Busunternehmer zum Thema Nachhaltigkeit befragt. Jedem zweiten Experten ist es demnach "sehr wichtig", dass sich die von ihm gebuchten Hotels nachhaltig engagieren. Weitere 40 Prozent interessieren sich für das Thema, wobei ihnen andere Faktoren aber wichtiger sind. Nur für ein Zehntel der Befragten spielt das Thema Nachhaltigkeit derzeit keine Rolle bei Hotelbuchungen.

Nachfrage steigt in allen Segmenten

Laut der Umfrage werden nicht nur Endverbraucher beim Thema Ressourcenschonung zunehmend sensibler. „Viele Firmenkunden achten bei Geschäftsreisen sowie bei ihrer Veranstaltungsplanung auf Nachhaltigkeit“, berichtet Anja Engel aus der Reservierungszentrale der GreenLine Hotels. Seit 2016 bietet die Hotel-Kooperation daher die Möglichkeit, Tagungen und Gruppenreisen klimaneutral zu kompensieren.

Kooperation mit ClimatePartner

Bereits seit 2015 können einzelreisende Gäste bei den GreenLine-Hotels ihre Übernachtungen klimaneutral buchen, heißt es weiter aus Berlin. Im Individualbereich werde bei den Mitgliedshäusern heute bereits jede vierte Reise über die IT-Plattform der Münchener ClimatePartner GmbH klimaneutral gebucht.

Weiterer Ausbau geplant

Vor 15 Jahren ist die Hotelkooperation mit Hotels im Grünen gestartet. Heute steht der Name GreenLine nach Angaben der Kooperation für einen nachhaltigen, bewussten Umgang mit natürlichen Ressourcen und soziales Engagement. Diese strategische Ausrichtung soll in den kommenden Jahren weiter vorangetrieben werden, teilen die Verantwortlichen mit. Seine Mitgliedshäuser unterstütze GreenLine dabei vor allem in den Bereichen Vertrieb und Marketing.

Printer Friendly, PDF & Email