Eberspächer auf der Busworld

Längere Reichweite für E-Busse mit AC138 EVO und AC135 AE.

Die vollelektrische AC135 AE bietet ein kosteneffektives und variantenreiches Portfolio bis 40 kW Kälteleistung. (Foto: Eberspächer)
Die vollelektrische AC135 AE bietet ein kosteneffektives und variantenreiches Portfolio bis 40 kW Kälteleistung. (Foto: Eberspächer)
Claus Bünnagel

Vom 7. bis zum 12. Oktober präsentiert Eberspächer auf der Busworld Europe vor allem klimafreundliche Produktneuheiten für alternative Antriebsarten. Digitale und cloudbasierte Dienste erweitern das Portfolio. An Stand 629 in Halle 6 erhalten Besucher einen Einblick in das umfassende Angebot an Lösungen für Stadt- und Reisebusse unterschiedlicher Größe.

Klimatisierungssysteme für hybride und batterieelektrische Busse

Im Mittelpunkt der Eberspächer-Präsentation stehen in Brüssel zwei neue Klimatisierungssysteme für hybride und batterieelektrische Busse vor. Mit der AC135 AE bietet der Klimatisierungsspezialist eine Aufdachanlage mit eingebautem Kompressor für mittelgroße bis große Fahrgasträume. Die vollelektrische Plattform umfasst ein kosteneffektives und variantenreiches Portfolio mit bis zu 40 kW Kälteleistung. Ein integriertes Batteriekühlmodul hält die Temperatur der Batterien konstant, was die Lebensdauer verlängert und eine höhere Effizienz gewährleistet. Die Leichtbauweise der Anlage unterstützt zusätzlich einen geringen Energieverbrauch.

Die AC138 EVO heizt und kühlt mittelgroße bis große Busse besonders stromsparend mit einer patentierten Wärmepumpentechnologie. Die Innovation liegt in der Umkehr des Luft- statt des Kältemittelkreislaufes. Dies sorgt für eine geringere Komplexität im Aufbau, ein um bis zu 15 % reduziertes Gewicht von 325 kg und zuletzt einer längeren Reichweite für E-Busse. Für den Betrieb greift die AC138 EVO auf das klimafreundliche Kältemittel CO2 (R744) zurück. Mit einem GWP-Wert (GWP = Global Warming Potential) von 1 weist es das geringste Treibhauspotenzial auf, das im Bus-Thermomanagement zum Einsatz kommt.

Bewährte Systeme mit neuen Funktionen

Zusätzlich bringt Eberspächer im vierten Quartal 2023 bekannte Produkte in aktualisierter Version auf den Markt: Die Hydronic L3 ist der Nachfolger der brennstoffbetriebenen Heizung mit standardmäßig integriertem Düsenvorheizsystem. Die Vorwärmung des Kraftstoffs erlaubt zuverlässiges Starten, einen stabilen Betrieb und weniger Emissionen. Die neue Generation verfügt erstmals über eine CAN- und LIN-fähige Steuerung und einen bürstenlosen Antrieb. Dieser ermöglicht eine geringere Abnutzung, längere Lebenszeit und höhere Effizienz. Vier Versionen von 16 bis 35 kW Heizleistung bedienen unterschiedliche Kundenbedürfnisse. Eine Besonderheit ist die automatische Höhenanpassung: Je nach Modell eignet sich die Hydronic L3 für den Betrieb auf bis zu 4.000 m Höhe. Außerdem kann das Gerät ohne weitere Anpassungen wie bereits in nördlichen EU-Ländern üblich mit HVO betrieben werden. Der Kraftstoff wird aus hydrierten Pflanzenölen hergestellt und reduziert die Treibhausgasemissionen um 90 % im Vergleich zu fossilem Diesel.

Benutzerfreundliche Steuerung und digitale Services

Alle drei genannten Systeme sind mit der eigens entwickelten Steuerung „E-Control“ kompatibel. Die hohe Benutzerfreundlichkeit und eine weitreichend individualisierbare Funktionspalette machen E-Control zum Steuerungselement für alle Thermomanagementkomponenten im Bus. Die Hardware und Software aus eigenem Haus gestattet kundenindividuelle Anpassungen oder eine Neuprogrammierung. Über CAN ist eine Schnittstelle zum jeweiligen Kundensystem möglich. Darüber hinaus erlaubt E-Control die Integration von Anlagen wie die AC135 und die AC138 EVO in die Webanwendung „e-connected“. Diese digitale Service-Plattform von Eberspächer ergänzt das globale Servicenetzwerk. Sie funktioniert über ein Gateway im Fahrzeug, das Betriebsdaten in eine Cloud überträgt und so eine Vielzahl an datenbasierten Lösungen ermöglicht – beispielsweise eine vorausschauende Wartung, die durch frühzeitige Fehlererkennung unerwartete Ausfälle oder lange Standzeiten vermeidet.