Werbung
Werbung
Werbung

Heizsysteme: Warme Luft im Citaro

Sieben Busse mit Torluftschleieranlagen für den ÖPNV in Fürth.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Der fränkische Verkehrsbetrieb, infra fürth Verkehr Gmbh, hat sieben Mercedes-Benz Citaro Low Entry (LE) mit Torluftschleiertechnik ausstatten lassen. Ursprünglich entwickelt wurde die Technik nach Angaben der Daimler AG für warme Länder.

"Klimatrenner" verhindert Luftaustausch

Hierzu werden laut Daimler spezielle Ventilatorgehäuse über den Türen angebracht, welche die Luft zielgerichtet und mit hohen Geschwindigkeiten senkrecht nach unten blasen. So bilde sich ein Luftvorhang, der den Austausch der Innenraumluft mit der Außenluft verhindere, eine Art "Klimatrenner". Das funktioniere sowohl an heißen Tagen, die klimatisierte, kalte Luft entweiche bei offenen Türen nicht, wie auch an kalten Tagen, an denen die warme Luft ebenso nicht nach außen dringen könne.

Auffällige Flughafenbusse

Zwei der sieben Citaro LE werden in der Überlandvariante Citaro LE Ü ausgeliefert, so Daimler. Diese auffällig gestalteten Fahrzeuge sollen unter anderem die Flughafenlinie des ÖPNVs der Stadt Fürth bedienen.

(kb)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung