Werbung
Werbung
Werbung

Reduzierte Rüstzeit in Busbetrieben

Rückenschonende Platzierung der Aufnahmepunkte bei Hebebühnen - J.A. Becker hat auf der Autopromotec per Fernsteuerung verstellbare Adapter mit Kameraüberwachung vorgestellt.

Beim Kauf einer neuen Unterflur-Bühne offeriert J.A. Becker das passende automatische Adaptionssystem. Auch eine Nachrüstung im "Plug & Play"-Modus sei möglich. (Bild: PROFI Werkstatt)
Beim Kauf einer neuen Unterflur-Bühne offeriert J.A. Becker das passende automatische Adaptionssystem. Auch eine Nachrüstung im "Plug & Play"-Modus sei möglich. (Bild: PROFI Werkstatt)
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
(erschienen bei PROFI-Werkstatt von Martin Schachtner)

J.A. Becker hat das eigene System zur Fahrzeugaufnahme weiterentwickelt. Auf der Autopromotec präsentierten die Schwaben ein Handbedienteil sowie motorisch verstellbare Adapter. Mit der Fernsteuerung lassen sich die Aufnahmepunkte bei Unterflur-Hebebühnen bequem platzieren, hieß es.

In der Fernsteuerung ist ein Bildschirm integriert, auf dem sich der Vorgang mittels auf der Oberfläche der Hebebühne fixierter, optionaler Kameras verfolgen lässt. Die Positionierung erfolgt den Angaben zufolge durch fokussierte Lichtpunkte. Auf diese Weise haben es Mechatroniker in Bus-Werkstätten bequemer, ist man sich bei J.A. Becker sicher.

Das Adaptionssystem lässt sich nachrüsten oder bei einer neuen Hebeanlage dazu ordern. Ein großes Plus der neuen Technologie sind laut Werkstattausrüster die verringerten Rüstzeiten für die Bühnenbetreiber. Gerade auf den Betriebshöfen der ÖPNV-Anbieter lässt sich dadurch viel Zeit einsparen - zudem seien aufgerüstete Unterflur-Anlagen rückenfreundlicher.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung