Werbung
Werbung
Werbung

gbk: Sternevergabe flexibler gestalten

Die Klassifizierung reagiert auf den Trend zur Individualisierung.
Die gbk-Klassifizierung könnte in Zukunft individueller gestaltet werden. (Foto: gbk)
Die gbk-Klassifizierung könnte in Zukunft individueller gestaltet werden. (Foto: gbk)
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel

Mit einem modernisierten Gütezeichen will die Gütegemeinschaft Buskomfort (gbk) bei der Vergabe der Sterne flexibel auf die Innovationen der Bushersteller reagieren, ohne an den Grundfesten einer transparenten und eindeutig definierten Klassifizierung zu rütteln. „Auf Europas Straßen sind immer mehr Busmodelle unterwegs, deren Komfort mit dem traditionellen Sternesystem nur noch unzureichend oder überhaupt nicht mehr beschrieben werden kann“, beobachtet Hermann Meyering.

Neues Bewertungsschema

Dazu zählt der gbk-Vorsitzende neben der „2+1“-Bestuhlung und Beinauflagen auch Infotainmentangebote oder eine Ambientebeleuchtung. So entstanden im Umfeld der Mitgliederversammlung Mitte Januar erste Gedanken zu einem Bewertungsschema, das auf einem Kriterienkatalog aus obligatorischen Grundanforderungen und einer Optionsliste basiert. Dabei werden die grundsätzlichen Ausstattungsmerkmale wie Sitzabstand oder Toilette weiterhin als Grundausstattung zu erfüllen sein. Um eine entsprechende Sterneklassifizierung zu erhalten, sollen Unternehmen aber künftig aus einem Optionskatalog eine zwingend für die jeweilige Gütestufe zu erfüllende Anzahl von Ausstattungen individuell auswählen können, deren Zahl es noch genau festzulegen gilt.

Zusätzliche Komfortstufen

Ob es künftig neben den bisherigen Komfortstufen noch zusätzliche Komfortstufen wie 4*-Plus oder 5*-Superior geben soll, gilt es ebenfalls zu diskutieren. Trotz einiger Diskussionen stand die Mitgliederversammlung einem neuen Modell positiv gegenüber: Bei nur einer Enthaltung erteilte sie dem Vorstand den Auftrag, die Güte- und Prüfbestimmungen zu überarbeiten und ein ergänzendes Bewertungsschema für Reisebusse zu entwickeln. Eine Arbeitsgruppe, die für interessierte Busunternehmer offen ist, wird bei der nächsten gbk-Mitgliederversammlung das entsprechende Konzept zur Abstimmung vorlegen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung