gbk schaltet Mehrwertplattform bus1.de frei

Nach einer dreimonatigen Testphase ist die neue Plattform der Gütegemeinschaft Buskomfort (gbk) online.

Hilft der Busbranche per Mausklick mit hilfreichen Informationen u.a. zu gruppenfreundlichen Hotels, die neue digitale Plattform bus1.de. (Foto: gbk)
Hilft der Busbranche per Mausklick mit hilfreichen Informationen u.a. zu gruppenfreundlichen Hotels, die neue digitale Plattform bus1.de. (Foto: gbk)
Martina Weyh

Die Mehrwertplattform des gbk, bus1.de, vernetzt Busunternehmen und Reiseveranstalter mit touristischen Leistungsträgern, Sachverständigen und Werkstätten. Für gbk - Mitglieder ist das neue Tool kostenfrei. Per Mausklick können die Nutzer gruppenfreundliche Hotels, Gastronomiebetriebe, Busparkplätze, Werkstätten, Sehenswürdigkeiten, Reiseleiter, Sachverständige sowie Anbieter von Schulungen, Sportstätten- und Tankstellenbetreiber oder Tourist Informationen auffinden. Der gbk-Vorsitzende Hermann Meyering rief die Mitglieder dazu auf, von der neuen Plattform regen Gebrauch zu machen.

„Füllen Sie das System mit Ihren Einträgen und Bewertungen mit Leben!“   

Was auf der neuen Plattform alles möglich ist

Nach Informationen der Gütegemeinschaft können sich Destinationen, Hotels und Ausflugsziele auf bus1 mit Bildergalerien und Filmen präsentieren. Die interaktive Plattform, so der gbk, lebe auch davon, dass Teilnehmer selbst Einträge erstellten, Bewertungen abgäben und sich in Gruppen austauschten. Nur so könne sich das digitale Werkzeug immer weiterentwickeln. Zudem kann jeder Busunternehmer seine Daten selbstständig aktualisieren und spezifische Angebote für Kollegen wie Waschanlagen und Werkstätten sichtbar machen.

gbk-Pannenhilfe wurde integriert

Ebenfalls integriert in die neue Plattform ist die seit zehn Jahren erprobte Pannenhilfe des gbk, die auch auf mobilen Geräten wie Tablet und Smartphone genutzt werden kann und schnelle unbürokratische Hilfe im Schadensfall verspricht.

Schnittstelle bus1.de mit busgruppeninfo

Die Schnittstelle ermöglicht es, der Branche rund 4.500 Einträge zur Verfügung zu stellen. Gbk-Vorsitzender Meyering bedankte sich bei Bernd Müller, Gründer von busgruppeninfo für die gute Zusammenarbeit und betonte dabei:

„Diese Partnerschaft ist ein Paradebeispiel für eine konstruktive Kooperation in der gbk.“

Zwei Angebote mit unterschiedlicher Entwicklungsgeschichte begegneten sich nicht als Konkurrenten, sondern würden sich zum Nutzen der Mitglieder und der gesamten Branche ergänzenso Meyering.

Printer Friendly, PDF & Email