Talsohle durchschritten

Gästezahlen in Sachsen wieder auf Niveau vor der Flut
Redaktion (allg.)
Im vergangenen Jahr haben 5,13 Millionen Gäste den Freistaat Sachsen besucht. Dies bedeutet im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg von 7,1 Prozent, womit wieder die Zahl des Jahres 2001 erreicht wurde. Im Jahr 2002 hatte die Jahrhundertflut an der Elbe für einen dramatischen Einbruch der Gäste- und Übernachtungszahlen gesorgt. Nach Regionen aufgeschlüsselt verzeichnete das Erzgebirge mit 17,7 Prozent die meisten Besucher, es folgten das Sächsische Heide- und Burgenland (10,96 Prozent) und Oberlausitz-Niederschlesien (10,4 Prozent). Bei den Städten lag Dresden mit 16,5 Prozent vor Leipzig mit 11,3 Prozent der Gäste.
Printer Friendly, PDF & Email