Werbung
Werbung
Werbung

BUGA Heilbronn 2019 mit vielen barrierefreien Angeboten

Die Gartenschau präsentiert sich als barrierefreies Ausflugsziel, fast alle Wege sind eben und ohne Hindernisse für mobilitätseingeschränkte Besucher angelegt.

Aus der Luft gesehen - Die BUGA mit Rosengarten, „Inzwischenland“ und Stadtquartier. (Foto: BUGA Heilbronn)
Aus der Luft gesehen - Die BUGA mit Rosengarten, „Inzwischenland“ und Stadtquartier. (Foto: BUGA Heilbronn)
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Die Schönheit der Pflanzenwelt und die spannenden Themen der Stadtausstellung, können Menschen mit und ohne Handicap auf der Bundesgartenschau in Heilbronn ab 17. April bis 6. Oktober gleichermaßen genießen. Neben dem gärtnerischen Erlebnis mit Blumen, Pflanzen und viel Grün begleitet die BUGA ein umfassendes Programm aus 5.000 Veranstaltungen, die sämtlich im Eintrittspreis enthalten sind, fast alle barrierefrei.

Barrierefreiheit auf der BUGA

Taktile Lagepläne an den Eingängen erleichtern z.B. Menschen mit Sehbehinderung die Orientierung auf dem BUGA-Areal. Am Eingang Wohlgelegen, an dem sich 80 Parkplätze für Reisebusse befinden, können auch Rollstühle ausgeliehen werden. Das 40 Hektar große Gelände bietet längere und kürzere Rundgänge und kann auf eigene Faust oder im Rahmen von Gruppenführungen bequem erkundet werden. Um zum höher gelegenen Hafenpark zu gelangen, von wo aus man einen sehr guten Überblick über das Gelände mit seinen Seen und den Gartenkabinetten hat, können Rollstuhlfahrer oder Menschen mit Rollator einen eigens angelegten Weg nutzen, der für sie leichter zu bewältigen ist als die Hauptwege. Die wenigen Treppen auf dem Gelände können bequem umfahren werden.

Die Wege zu den 18 Gartenkabinetten im „Inzwischenland“ sind ebenfalls barrierefrei ausgebaut. Dort gibt es Themenwelten zu Bienen, dem Heilbronner Salz, alten Obstsorten oder Heilkräutern zu entdecken. Darüber hinaus können mobilitätseingeschränkte Gäste auch die benachbarten Schaugärten ohne Hindernisse erkunden.

Barrierefrei zugänglich ist auch der Fruchtschuppen, eine ehemalige Stückguthalle der Bahn. An diesem zentralen Ort auf dem Gelände finden Blumenschauen statt, die sich jede Woche zu einem anderen floralen Thema präsentieren. Auch verschiedene gastronomische Angebote sind dort untergebracht, in denen Theken und Tische zur Verfügung stehen, die sich in der Höhe anpassen lassen und auch unterfahren werden können. Barrierefreie Toiletten sind an allen WC-Standorten vorhanden.

Zur BUGA Heilbronn gehört erstmals eine ins Gelände integrierte Stadtausstellung, die den ersten Bauabschnitt eines neuen Stadtquartiers markiert und während der BUGA bereits bewohnt ist. In einem der Gebäude ist eine barrierefreie Musterwohnung mit vielen Details, die Menschen mit Behinderung den Alltag erleichtern helfen, eingerichtet.

Weitere Infos sind auf der Webseite der BUGA gebündelt.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung