Baden-Württemberg: 10,6 Mio. für kommunale Tourismusprojekte

18 Infrastrukturvorhaben im Ländle werden mit den Fördergeldern aus dem Tourismusinfrastrukturprogramm unterstützt.

Die Kurstadt Bad Liebenzell im nördlichen Schwarzwald erhält Fördergelder in Höhe von 5 Mio. Euro aus dem Tourismusinfrastrukturprogramm. (Foto: pixabay)
Die Kurstadt Bad Liebenzell im nördlichen Schwarzwald erhält Fördergelder in Höhe von 5 Mio. Euro aus dem Tourismusinfrastrukturprogramm. (Foto: pixabay)
Martina Weyh

Das Land Baden-Württemberg bezuschusst mehrere kommunale Tourismusprojekte im Südwesten mit insgesamt 10,6 Mio Euro – nach Angaben des Tourismusministeriums werden damit 18 Infrastrukturvorhaben gefördert.

Fast die Hälfte des ausgeschütteten Fördergeldes geht an Bad Liebenzell im Kreis Calw. Für die Modernisierung des Kurhauses und die Erweiterung des Badebereichs einer Therme erhält die Kurstadt 5. Mio Euro Zuschuss. Mehr als eine halbe Million gehen an Projekte in Bodman-Ludwigshafen und Radolfzell am Bodensee, Donaueschingen und Triberg im Schwarzwald sowie Bad Wurzach im Kreis Ravensburg.

Das vom Ländle aufgelegte Tourismusinfrastrukturprogramm fördert unter anderem Investitionen in die Errichtung, Sanierung und Modernisierung öffentlicher Einrichtungen. Auch kleinere Projekte wie etwa die Beschilderungen an Rad- und Wanderwegen werden unterstützt.

Printer Friendly, PDF & Email