Werbung
Werbung
Werbung

Bielsko-Biala: Flottenergänzung mit Solaris CNG-Bussen

Der polnische Verkehrsbetreiber PKS Bielsko-Biala hat 26 Solaris Urbino 12 mit CNG-Antrieb geordert.

Solaris Urbino 12 mit CNG-Antrieb sind weltweit unterwegs. (Foto: Solaris)
Solaris Urbino 12 mit CNG-Antrieb sind weltweit unterwegs. (Foto: Solaris)
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Der polnische Verkehrsbetreiber PKS Bielsko-Biala setzt auf eine umweltfreundliche Flotte und hat mit dem Bushersteller Solaris einen Vertrag über die Lieferung von 26 CNG-Solos geschlossen, der ein Volumen von 32 Mio. PLN hat.

Die ersten 13 Fahrzeuge sollen innerhalb der nächsten elf Monate übergeben werden, der komplette Auftrag spätestens bis Dezember 2020 abgewickelt sein.

Die 12 m langen, zweitürigen Solos, die mit komprimiertem Erdgas betrieben werden, fahren mit einer Leistung von 239 kW und erfüllen die strenge Abgasnorm Euro 6. Für maximale Sicherheit im Motorraum sorgt ein Brandmelde- und Löschsystem.

Die Fahrzeuge sind für insgesamt 90 Fahrgäste ausgelegt und mit 32 Sitzplätzen ausgestattet. Für den Komfort der Passagiere sind Klimaanlage WLAN und USB-Ladebuchsen sowie ein Fahrgastinformationssystem mit an Bord.

Die CNG-Busse werden im polnischen Solaris-Werk Bolechowo hergestellt. Nach Informationen des Busherstellers wurden In den letzten 15 Jahren weltweit über 1.100 Fahrzeuge mit Gasantrieb ausgeliefert, die unter anderem in Bulgarien, Tschechien, Frankreich, Spanien, den Niederlanden, Israel, Litauen, der Slowakei, Deutschland, Norwegen, Polen, Serbien, Schweden und Italien unterwegs sind.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung