Werbung
Werbung
Werbung

VBN: Fahr-, Umlauf- und Dienstplanung aus der Cloud

Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen nutzt ein Planungssystem des Berliner IT-Spezialisten IVU Traffic Technologies.

Als Zusammenschluss von über 30 privaten und kommunalen Verkehrsbetrieben stellt der VBN den gesamten öffentlichen Verkehr in der Verbundregion um die Städte Bremen, Bremerhaven und Oldenburg. (Foto: Kluge Kommunikaton GmbH)
Als Zusammenschluss von über 30 privaten und kommunalen Verkehrsbetrieben stellt der VBN den gesamten öffentlichen Verkehr in der Verbundregion um die Städte Bremen, Bremerhaven und Oldenburg. (Foto: Kluge Kommunikaton GmbH)
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel

Mit dem zentralen Planungssystem des Berliner IT-Spezialisten IVU Traffic Technologies können die Mitglieder des Verkehrsverbunds Bremen/Niedersachsen (VBN) künftig ihre Fahr-, Umlauf- und Dienstplanung komplett aus der Cloud abwickeln.Damit können auch die kleinen und mittleren Betriebe im Verbund eine integrierte Ressourcenplanung nutzen, um so auch in Zukunft einen diskriminierungsfreien Zugang zum ÖPNV-Markt sicherzustellen.

Seit 2013 IVU-Kunde

Bereits seit 2013 verwendet der VBN das Flottenmanagementsystem IVU.fleet für die verbundweite Betriebssteuerung und Anschlusssicherung. Nun ergänzen die Planungsprodukte IVU.run und IVU.duty das Angebot des Verbunds für seine Mitglieder. Das integrierte System ermöglicht den Verkehrsunternehmen eine computergestützte Umlauf- und Dienstplanung, um Fahrzeuge und Mitarbeiter effizient einzusetzen. Bis zu 30 VBN-Mitglieder mit rund 1.000 Bussen können in den kommenden Jahren in die neue Umgebung wechseln. 

Start noch in diesem Jahr

Der Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) ist als Aufgabenträger des straßengebundenen ÖPNV für die Planung und Vergabe von Verkehrsleistungen zuständig und wird als erster Mandant das System noch in diesem Jahr nutzen. Um den Verbund, den Zweckverband sowie die einzelnen Unternehmen weiter zu entlasten, übernimmt die IVU im Rahmen der IVU.cloud zudem das gesamte Hosting sowie die technische Betriebsführung für das System, das auf Server von Amazon Web Services zurückgreift.

„Zeit, Aufwand und Kosten sparen“

„Uns hat insbesondere der integrierte Ansatz der IVU-Lösung überzeugt. Vor allem die Möglichkeit, die gesamte Produktionsumgebung bei der IVU zu hosten, war ein wichtiger Vorteil für uns, der uns Zeit, Aufwand und Kosten spart“, sagt Michael Lorenzen, Projektleiter im Bereich Informationssysteme beim VBN und künftiger Administrator des Systems. „Damit können wir nun unsere Gesellschafter dabei unterstützen, ihre gesamte Ressourcenplanung zu digitalisieren und ihnen so dabei helfen, das Angebot für ihre Fahrgäste weiter zu verbessern.“

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung