2.000 Großstädte nutzen ÖPNV-Software von Optibus

Dr. Richard wird die Planungs- und Terminierungsplattform in Wien und anderen österreichischen Großstädten einsetzen.

In der Metropole Wien ist Dr. Richard im Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) aktiv, dem öffentlichen Verkehrsmittelnetzwerk der Wiener Region, die zwei Drittel des Personennahverkehrs des gesamten Landes abdeckt. (Foto: Dr. Richard/M. Scheer)
In der Metropole Wien ist Dr. Richard im Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) aktiv, dem öffentlichen Verkehrsmittelnetzwerk der Wiener Region, die zwei Drittel des Personennahverkehrs des gesamten Landes abdeckt. (Foto: Dr. Richard/M. Scheer)
Claus Bünnagel

Zweitausend Großstädte auf der ganzen Welt nutzen mittlerweile die Optibus Planungs- und Terminierungssoftwareplattform für den Personennahverkehr. Jüngster Kunde ist die Dr. Richard Linien GmbH, eines der größten Busunternehmen Österreichs und der größte inhabergeleitete Betreiber im deutschsprachigen Raum. Damit wird das Optibus-Netzwerk um Wien, aber auch um weitere österreichische Städte wie Graz, Linz, Villach und St. Pölten erweitert. 

Dr. Richard: Wichtiger Akteur im österreichischen ÖPNV

Das Familienunternehmen Dr. Richard ist in dritter Generation und seit 90 Jahren aktiv, heute österreichweit vertreten. Seine Flotte wird im öffentlichen Nahverkehr sowie zur Bus- und Fernbusanmietung für Veranstaltungen, Konferenzen und Gruppenreisen eingesetzt. In der Metropole Wien ist Dr. Richard im Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) aktiv, dem öffentlichen Verkehrsmittelnetzwerk der Wiener Region, die zwei Drittel des Personennahverkehrs des gesamten Landes abdeckt.

Umstellung auf Elektromobilität

In den nächsten Jahren will Dr. Richard seine Flotte um E-Busse erweitern und die Busdepots entsprechend aufrüsten. Diese Änderungen setzen eine Überarbeitung der Dienste und Fahrpläne voraus, was sich auf Fahrgäste, Fahrer bzw. Planer und Disponenten auswirkt, die diese Umlauf- und Dienstpläne nutzen, bereitstellen bzw. entwickeln. Mit den Technologien der End-to-End-Software von Optibus wollen die Planer und Disponenten von Dr. Richard das Netzwerk auf schnellere, bedienerfreundlichere Arbeitsabläufe anpassen. Damit verspricht sich Dr. Richard umweltfreundlichere und nachhaltigere Betriebsabläufe und eine höhere Serviceeffizienz für die Fahrgäste. 

Verdopplung seit Febraur

In den letzten neun Monaten hat sich die Anzahl der Städte, die die Optibus-Software nutzen, verdoppelt. Erst im Februar hatte der größte chilenische Nahverkehrsanbieter MetBus einen Vertrag mit Optibus unterzeichnet und war so zum 1.000 Nutzer in der Riege der Großstädte geworden, die die Software des israelischen Unternehmens verwenden. Aktuell kommt diese bereits in 30 Ländern zum Einsatz.

Öffentliche Verkehrsmittel gibt es in jeder Großstadt. Optibus hat sich vorgenommen, moderne Technologien im öffentlichen Nahverkehr in diesen Städten durch einen einfacheren Zugang und mehr Benutzerfreundlichkeit besser nutzbar zu machen. Zweitausend Großstädte sind bei unserem Vorhaben ein wichtiger Meilenstein. (Amos Haggiag, CEO und Mitbegründer bei Optibus)

Printer Friendly, PDF & Email