Statistisches Bundesamt: Linienfernbusse boomen weiterhin

2015 wuchs die Fahrgastzahl um 47 Prozent auf 23 Millionen.
Redaktion (allg.)

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) mit Sitz in Wiesbaden hat sich im Jahr 2015 die Fahrgastzahl im Fernlinienbusverkehr gegenüber dem Vorjahr um 47 Prozent erneut deutlich gesteigert. Nach den vorläufigen Ergebnissen deutscher Fernbusunternehmen haben die Firmen im Jahr 2015 rund 23 Millionen Fahrgäste transportiert. Zum Vergleich: Direkt nach der Liberalisierung des Marktes 2013 waren es 8,2 Millionen Fahrgäste gewesen, im Jahr 2014 bereits 15,9 Millionen.

Grenzüberschreitender Verkehr wuchs stärker

Im Vergleich zum Inlandsverkehr stellte die Destatis 2015 einen stärkeren Anstieg der Transportzahlen über die Grenzen hinweg fest. Den Ergebnissen nach nutzten im vergangenen Jahr 7,3 Millionen, also etwa ein Drittel der Fahrgäste, Fernbuslinien für eine Reise ins Ausland, was einer Steigerung von 81 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Gleichzeitig wuchs der Inlandsverkehr gegenüber 2014 um 35 Prozent.

Fernbusse haben 15 Prozent Marktanteil

Insgesamt hatten Fernbusse nach Destatis-Angaben im Jahr 2015 einen Anteil von 15 Prozent am gesamten Linienfernverkehr (154,7 Millionen Fahrgäste). Laut der Erhebung legten die Passagiere insgesamt 7,3 Milliarden Personenkilometer bei einer durchschnittlichen Auslastung von 59 Prozent pro Fahrzeug zurück.

(ms)
Printer Friendly, PDF & Email