Fernbuslinie zwischen Hessen und Sachsen gestartet

FlixBus und Partner Kiel Reisen zufrieden mit Auslastung
Printer Friendly, PDF & Email
Askin Bulut

Am 25. Juli sind die ersten FlixBusse zwischen Dresden und Frankfurt gestartet. Gemeinsam mit seinem neuen Partner Kiel Reisen betreibt FlixBus die Linie Dresden-Chemnitz-Erfurt-Frankfurt zwei Mal täglich.

Beide Unternehmen zeigten sich zufrieden mit der Auslastung zum Linienstart: „Wir sind mehr als zufrieden mit dem Start der neuen Linie. Die ersten 300 Online-Tickets waren schnell vergriffen. Besonders beliebt sind bisher Wochenend-Verbindungen aus Thüringen nach Frankfurt und Dresden“, erklärte FlixBus-Geschäftsführer André Schwämmlein.

Das Busunternehmen Kiel Reisen aus dem hessischen Bad Hersfeld über den Erfolg der ersten gemeinsamen Linie mit FlixBus glücklich. Geschäftsführer Thomas Fongar sieht den Einstieg seines mittelständischen Unternehmens in den neuen Fernbusmarkt damit geglückt: „Wir freuen uns über die mehr als 500 Fahrgäste alleine in den ersten Tagen, Tendenz steigend. Gemäß unserem Firmenmotto ‚You are welcome‘ kann das gerne so weitergehen.“

Zur Jungfernfahrt wurden die FlixBusse offiziell in Erfurt vom Deutschen Verkehrsclub (VCD) willkommen geheißen.