MeinFernbus weiht neue Haltestelle ein

Berlin-Alexanderplatz als Verkehrs-Drehkreuz für Schiene und Fernbus
Askin Bulut

Im Rahmen ihres Streckennetzausbaus hat die MFB MeinFernbus GmbH am 28.5.2014 die neue Haltestelle Berlin-Alexanderplatz eingeweiht. MeinFernbus schafft damit erstmals ein direktes Verkehrsdrehkreuz für Fernbus und schienengebundenen Nah- und Fernverkehr. An der neuen Haltestelle an der Alexanderstraße 3-5 geht es seit heute mit der Linie 070 von Hamburg über Berlin nach Dresden und ab dem 6. Juni 2014 mit der Linie 065 von Berlin nach Leipzig. Täglich werden am Alexanderplatz 26 grüne Busse halten.

Bisher fahren die Fernbus-Reisenden hauptsächlich vom Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) im Westen Berlins ab. Dort verkehren nach Angaben des Fernbusunternehmens täglich mehr als 150 MeinFernbusse – Tendenz steigend.

Die beiden Gründer und Geschäftsführer Panya Putsathit und Torben Greve schickten den ersten grünen Bus der Linie 070 persönlich auf die Reise nach Dresden. Torben Greve sagte: „Mit dem Start unserer Linien über den Alexanderplatz eröffnen wir ein neues Verkehrs-Drehkreuz für Schiene und Fernbus im Herzen von Berlin. Wir freuen uns sehr, dass die Menschen aus Berlin nun auch von einem zentralen Verkehrsknotenpunkt aus Ihre Reise mit dem Fernbus beginnen können. Dieser neue Halt ist außerdem für Pendler und Touristen eine optimale Möglichkeit, schnell und bequem von und nach Berlin-Mitte zu reisen und dort direkt die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen.“

Printer Friendly, PDF & Email