Markt: Fernbusse profitieren vom Lufthansa-Streik

GoEuro verzeichnet 42 Prozent Fernbusbuchungen.
Julia Lenhardt

Infolge des aktuellen Streiks der Lufthansa-Flugbegleiter verzeichnet die Reisesuchmaschine GoEuro Corp., Berlin, nach eigenen Angaben ein Buchungsplus bei Fernbussen von bis zu 42 Prozent. Die Nachfrage nach Fahrten von Frankfurt am Main stieg demnach um 42 Prozent, von München um 39 Prozent und von Düsseldorf um 21 Prozent. Nach Frankfurt fuhren derweil 26 Prozent mehr Reisende, nach München 18 Prozent und nach Düsseldorf 17 Prozent mehr Fahrgäste als sonst üblich.

Hinwendung zu Busbranche

Gewöhnlich sei bei Streiks von großen Fluggesellschaften eine Zunahme von Bahnfahrten zu verzeichnen, so ein GoEuro-Sprecher. Dieses Mal würden sich jedoch mehr Betroffene den Fernbusanbietern zuwenden. Satt wie üblich bei durchschnittlich zehn Prozent läge die Zuwachsrate dieses Mal bei über 25 Prozent.

Printer Friendly, PDF & Email