Busreinigung: Mobile Waschanlage von Stark mit neuen Features

"HD3-Komfort-Fullwash" jetzt unter anderem mit Fahrerkabine nachrüstbar.
Neues Feature: Die mobile Waschanlage von Stark kann seit Kurzem sowohl mit (r.) als auch ohne (l.) verglaste Fahrerkabine geliefert werden. (Foto: Stark)
Neues Feature: Die mobile Waschanlage von Stark kann seit Kurzem sowohl mit (r.) als auch ohne (l.) verglaste Fahrerkabine geliefert werden. (Foto: Stark)
Uta Madler

Die Stark Reinigungsgeräte GmbH mit Sitz in Jagstzell in Baden-Württemberg hat neue Features für ihre mobilen Waschanlagen auf den Markt gebracht. Hierzu gehört unter anderem eine vollverglaste Fahrerkabine mit einem Weitwinkel-Rückspiegel für den Fahrer, teilt das Unternehmen mit. Die Kabine könne auch später nachgerüstet werden. Eine weitere Produktneuheit sei der hydraulische "Anfahrtsschutz". Bei zu geringem Abstand zum Fahrzeug stoppe die Bürstenrotation automatisch.

Verschiedene Modelle

Die Waschanlagen-Modelle seien in unterschiedlichen Ausführungen lieferbar. Beispielsweise biete die "HD3-Komfort-Fullwash" (busplaner berichtete) optional auch einen eingebauten Hochdruckreiniger mit wählbarer Chassis- oder Dachwäsche, ein Lithium-Ionen-Batteriepack und ein Eco-Wassersparystem. Mit diesem könne der Wasserverbrauch auf bis zu 80 Liter gedrosselt werden. Besonders leise soll nach Herstellerangaben der zweizylindrige 18 PS-Dieselmotor mit Drehzahlregulierung bei der jüngsten Modellvariante der Fullwash sein.

Printer Friendly, PDF & Email