Europart veröffentlicht neuen Katalog „Vollblut“

Mehr als 2.000 Angebote für Werkstattausrüstung, Ersatzteile und Zubehör mit zahlreichen Neuheiten in allen Produktbereichen.

324 Seiten stark ist der Europart-Katalog „Vollblut“. (Foto: Europart)
324 Seiten stark ist der Europart-Katalog „Vollblut“. (Foto: Europart)
Claus Bünnagel
(erschienen bei Transport von Claus Bünnagel)

Der neue, 324 Seiten starke Europart-Katalog „Vollblut“ ist erschienen. Er listet 2.000 ausgewählte Artikel in den Bereichen Werkstattausrüstung, Werkzeugtechnik, Arbeitsschutz, Chemie, Ausstattung und Zubehör, Beleuchtung und Elektrik, Motor, Motorenanbau und Antrieb, Druckluft, Bremsanlage, Fahrwerk, Anbau- und Aufbauteile, Bus sowie Transporter. Daneben informiert er über Aktionsangebote sowie Sonderaktionen wie etwa die Ladungssicherungskurse mit Lkw-Fahrerin und BGL-Frauenbotschafterin Christina Scheib oder das erste digitale und zertifizierte Gesundheitsprogramm „Truckerkraft“ in Kooperation mit Varta. Großen Raum nimmt zudem das Thema Nachhaltigkeit ein – nicht nur mit wiederaufbereiteten Teilen und Batterierecycling, sondern auch mit Solarzellen-Sets für die CO2-sparende Stromversorgung in Lkw, Bus und Servicemobil. Auf zahlreichen Seiten finden Leser weiterführende Links zu Videos oder ausführlicheren Produktinformationen. Der Katalog erscheint Anfang September und damit pünktlich zum Start der Herbstangebotsaktion, die bis zum 31. Oktober 2022 dauert.

Leasingangebote

Zu den Topangeboten der aktuellen Herbstaktion gehören neben Solarzellen-Sets für die motor- und netzunabhängige Stromversorgung an Bord auch LED-Arbeitsscheinwerfer oder die MIG/MAG-Schweiß- und Lötanlage T3GYS Auto von GYS mit drei Brenneranschlüssen und für Schweißströme von 15 bis 200 A. Batterien sind ebenso im Angebot wie eine Corghi-Reifenmontiermaschine oder ein Kältemittelrückgewinnungsgerät für den umweltfreundlichen Klimaanlagenservice und vieles mehr. Für viele der Geräte und Werkstatteinrichtungen wie Prüfstände, Radheber oder Diagnosegeräte bietet Europart zudem ein Leasing an.

Neuheiten aus vielen Bereichen

Wie schon in den Vorjahren nutzt der Teilehändler seinen Vollblut-Katalog, um zahlreiche Produktinnovationen und Neuheiten im Lieferprogramm vorzustellen. So präsentiert das Unternehmen beispielsweise Dieselpartikelmessgeräte, die den Vorschriften ab 2023 entsprechen. Neu im Programm sind zudem Reiniger und Pflegemittel von Autosol sowie Klebstoffe und Reparaturkits von HG Power Glue. Gleich mehrere Neuheiten finden sich bei den LED-Heckleuchten und -Fernscheinwerfern sowie Kennleuchten von Hella, außerdem bei den Arbeitsleuchten des Herstellers Strands.

Drei Jahre Garantie

Auch im Lieferprogramm der Eigenmarke Europart Premium Parts hat sich einiges getan. So sind nun nicht nur von vielen Fahrzeugherstellern freigegebene Motoröle, sondern neu auch Dieseladditive gegen Ölverlust, für den Winter oder zur Reinigung des Partikelfilters erhältlich. Auch die Auswahl an Heckleuchten der Eigenmarke ist nun deutlich größer geworden. Auf alle Teile der Eigenmarke gewährt das Unternehmen drei Jahre Garantie und geht damit über die gesetzliche Gewährleistung hinaus.

Weg zu mehr Nachhaltigkeit

Dass man bei Europart großen Wert auf Nachhaltigkeit legt, spiegelt sich auch im neuen Katalog wider. So stellt das Unternehmen neben den exklusiv erhältlichen, speziell für mobile Anwendungen entwickelten Solarzellen-Sets mit flexiblen Solarpaneelen von Green Energy/mipv.pro auch das Batterierecyclingsystem von Varta vor, an dem sich der Händler mit seinen Verkaufsfilialen beteiligt. Durch Einsammeln der Altbatterien und Wiederverwertung von 90 % der eingesetzten Materialien lässt sich der Einsatz neuen Bleis in Fahrzeugbatterien um 75 % reduzieren und somit die Umwelt entlasten.

Eine weitere Maßnahme für mehr Nachhaltigkeit ist die Verwendung wiederaufbereiteter Teile bei der zeitwertgerechten Reparatur. Wenn von qualifizierten Aufbereitern oder dem OEM überholt, bieten die sogenannten „Reman-Teile“ die gleiche Qualität wie Neuteile, jedoch zu günstigeren Preisen. Durch die Vermeidung unnötigen Abfalls und von CO2-Emissionen trägt der Aufbereitungs-Kreislauf zudem zu einer nachhaltigeren Reparatur bei. Im Vollblut-Katalog finden sich daher auch zahlreiche Beispiele für aufbereitete Teile sowohl von Originalherstellern wie Bosch, Knorr-Bremse oder Wabco sowie von dem Qualitätsanbieter rema.germany, der die Teile ressourcenschonend und in hoher Qualität in der EU aufbereitet.

Mit Christina Scheib für mehr Sicherheit

Um das Thema Ladungssicherung stärker in den Fokus zu rücken, holt sich Europart Unterstützung: Christina Scheib, Berufskraftfahrerin, selbstfahrende Unternehmerin und Frauenbotschafterin des Bundesverbands Güterkraftverkehr und Entsorgung (BGL), tritt gemeinsam mit dem Teilehändler für mehr Aufklärung, Ausbildung und mehr Aufmerksamkeit bei der Ladungssicherung ein. Im neuen Katalog präsentiert Christina Scheib nicht nur Zurrgurte in ihrer Lieblingsfarbe Pink. Sie steht mit ihrer Zugmaschine „Bella“ auch stellvertretend für das Thema „Lkw-Fahren – und das mit Leidenschaft“, das Europart mit verschiedenen Aktionen wie Kundenschulungen, Produktinnovationen und Kommunikationsmaßnahmen unterstützt.

Förderung der Fahrergesundheit mit „Truckerkraft“

Bewegungsmangel durch das stundenlange Sitzen am Steuer ist eine der häufigsten Ursachen für Übergewicht, Rückenschmerzen, Kreislaufprobleme und andere berufsbedingte Krankheiten bei Berufskraftfahrern. Um dem vorzubeugen, unterstützt der Händler gemeinsam mit dem Batteriehersteller Varta nun ein digitales Gesundheitsprogramm, das der Trucker-Fitness-Experte und Coach Marc Rohde sowie der Sportwissenschaftler und Präventionsexperte Philipp Kamphaus eigens für Berufskraftfahrer gemeinsam entwickelt haben. Der Kurs ist als achtwöchiges onlinebasiertes Bewegungsprogramm konzipiert, bei dem der gesamte Körper durch gezielte Übungen trainiert wird. Das Programm lässt sich überall und jederzeit ausführen. Dank der Zertifizierung nach dem „Deutschem Standard Prävention“ durch die „Zentrale Prüfstelle Prävention“ erkennen viele Krankenkassen das Programm als wirksame Präventionsmaßnahme an und bezuschussen zwischen 80 bis 100 % der Kosten. Alternativ können Transportunternehmen den Kurs im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung ihren Mitarbeitern sozialversicherungsfrei zur Verfügung stellen. Auch dies wird von vielen Krankenkassen bezuschusst. Informationen zu dem Gesundheitsprogramm für Berufskraftfahrer finden sich im neuen Vollblut-Katalog sowie unter www.truckerkraft.de.

Der Messekatalog Vollblut ist ab sofort bei alle Europart-Niederlassungen erhältlich und lässt sich zudem online über https://viewer.ipaper.io/europart/de/kataloge/vollblutkatalog/ herunterladen oder kostenlos telefonisch unter der Hotline 0180/2255330 bestellen.

Printer Friendly, PDF & Email