Bautzen lädt zu Senfwochen ein

Ab 21. August werden in Bautzener Restaurants und Bars ausgefallene Senfgerichte serviert
Printer Friendly, PDF & Email
Askin Bulut

Ob Senfsuppe, Kaninchenkeule mit Kräuter-Senfkruste oder ein „mittelscharfer“ Cocktail – vom 21. August bis 9. September 2012 präsentiert sich die Stadt Bautzen mit den Bautz‘ner Senfwochen wieder von ihrer schärfsten Seite. Insgesamt laden 21 Bautzener Restaurants und Bars zu kulinarischen Entdeckungen rund um die berühmte Würzpaste ein.

In der siebten Auflage der Bautz‘ner Senfwochen werden in jeder der teilnehmenden Einrichtungen zusätzlich zum üblichen Menü mindestens drei Hauptgerichte mit oder um die Bautzener Köstlichkeit auf der Speisekarte stehen. „Wir freuen uns, dass sich wieder so viele Gastronomen unserer Stadt an den Senfwochen beteiligen“, sagte Frank Haase vom Bautzener Altstadt Tresen, der Vereinigung Bautzener Gastronomen, die die Senfwochen organisiert. Dies zeige, dass sich der Bautz‘ner Senf nach wie vor gut eigne, um die Werbetrommel für die Stadt zu rühren.

Die diesjährigen Senfwochen stellen nach Ansicht von Frank Haase für die Gastronomen auch ein kleines Warmlaufen für das kommende Jahr dar. Dann wird in Bautzen ganz groß das 60-jährige Senfjubiläum gefeiert. Denn bereits seit 1953 wird in der Spreestadt Senf produziert. Um für das Großevent auch das passende Werbegesicht zu finden, werden die aktuellen Senfwochen genutzt, um das „Senfgesicht 2013“ zu küren. Dazu werden noch bis zum 31. Januar 2013 Vorschläge entgegengenommen.