Europa: Neue Reisewarnungen und Einreiseverbote

Hier eine aktualisierte Übersicht, für ganz Europa im Anhang downloadbar.

Reisen in einige europäische Länder und Regionen werden deutlich eingeschränkt. (Pixabay/Yvonne Huijbens)
Reisen in einige europäische Länder und Regionen werden deutlich eingeschränkt. (Pixabay/Yvonne Huijbens)
Claus Bünnagel

Kroatien: Reisewarnung auch für die Gespanschaft Zadar 

Das Robert-Koch-Institut (RKI) weist seit 2. September neben Šibenik-Knin und Split-Dalmatien zusätzlich die Gespanschaft Zadar als Risikogebiet aus. Das Auswärtige Amt (AA) warnt vor nicht notwendigen Reisen in diese Regionen. 

Spanien: Reisewarnung auch für Kanaren – ganz Spanien ist nun Risikogebiet 

Das AA hat nun auch für die Kanarischen Inseln eine Reisewarnung ausgesprochen. Das RKI hat ganz Spanien als Risikogebiet eingestuft. Daraus resultiert bei Einreise nach Deutschland ein verpflichtender PCR-Test und ggfs. eine Quarantänepflicht. 

Ungarn: Einreiseverbot für Ausländer seit 1. September 2020 

Ungarn hat angesichts steigender Infektionszahlen im Ausland am 1. September neue Einreisebestimmungen erlassen, die grundsätzlich nur noch ungarischen Staatsangehörigen die Einreise erlaubt. Die Einreise ist u.a. für Deutsche grundsätzlich nicht mehr möglich. Nähere Infos siehe AA: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/ungarnsicherheit/210332.

Eine aktualisierte Übersicht des LBO über die Regelungen für Buseisen in Europa finden Sie im Anhang.

Printer Friendly, PDF & Email