Werbung
Werbung
Werbung

Neue Wanderroute in Südtirol

Der „Bozner Burgenweg“ verbindet fünf Kastelle und Ruinen.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Im Frühjahr 2017 soll der neue „Bozner Burgenweg“ in Südtirol eröffnen. Das teilt der Tourismusverband Südtirols Süden mit Sitz in Frangart, Bozen, mit. Demnach ist die Strecke bereits ab diesem Herbst begehbar. Die 15 Kilometer lange Wanderroute soll fünf Burgen zwischen Bozen und Terlan verbinden.

Fünf Kastelle und Ruinen

Zu den fünf Kastellen gehören das Schloss Runkelstein sowie die Ruinen Rafenstein, Greifenstein, Helfenburg und Neuhaus. Unterwegs sollen Wanderer Schautafeln mit Informationen zu jeder Burg und ihrer Geschichte finden. Durchgängig beschildert sei der Weg jedoch erst zur offiziellen Eröffnung im Frühjahr.

Viele Einstiegsmöglichkeiten

Laut dem Tourismusverband beginnt der Burgenweg bei Schloss Runkelstein im Nordosten Bozens, am Eingang zum Sarntal. Demnach gibt es auch von den Orten Jenesien, Glaning und Siebeneich Einstiegsmöglichkeiten.

Wanderpause im Buschenschank

Kulinarisch umrahmt würde die Wanderroute von zahlreichen Buschenschänken sowie verschiedenen Wein- und Gourmetfesten in der Region, wie beispielsweise dem Erntedankfest mit Bauernmarkt in Bozen am 22. Oktober 2016, so die Verantwortlichen.

(jm)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung