Attraktion: Studentische Gartenkunst

Insel Mainau präsentiert Gartenbaukonzepte zum Thema „Secret Gardens“.
Julia Lenhardt

Von Mai bis Oktober sollen in der Park- und Gartenanlage Insel Mainau, der drittgrößten Insel im Bodensee, fünf preisgekrönte studentische Gartenbauentwürfe gezeigt werden, so die Mainau GmbH. Das Motto in diesem Jahr lautet demnach “Secret Gardens“ und ist inspiriert von geheimen Lustgärten des Mittelalters und des Barocks. Bereits zum 14. Mal können Besucher die Interpretationen von Landschaftsarchitekturstudenten besichtigen, so die Betreiber.

Kleine Helfer und private Informationen

Der Siegerentwurf „Secret Gardeners“ rückt laut Mainau GmbH die Bienen in den Fokus, die als kleine Helfer eines Gartens eine wichtige Rolle spielen. Die Zweitplatzierten entführen demnach Besucher in die Welt der sozialen Netzwerke. Auf ihrem Streifzug durch den Garten kämen Gäste immer wieder an Wolken aus ausgedruckten Informationen vorbei, die in den sozialen Netzwerken für jeden frei zugänglich seien. Große Röhren und verteilte Buchstaben finden Touristen dagegen im drittplatzierten Garten. Blickt man durch die Röhren, ergeben die Buchstaben plötzlich einen Sinn, so die Experten.

22 Studenten aus zwei Hochschulen

Bereits im Oktober 2015 trafen sich zehn Studierende der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, Baden-Württemberg, mit zwölf Studenten der Hogeschool Gent, Belgien, um sich in einem zweitägigen Wettbewerb zu messen und ihre Ideen zum Thema zu erarbeiten. In Zweierteams erarbeiteten die Studierenden beider Hochschulen Entwürfe, die eine siebenköpfige Jury aus Hochschulvertretern und Gartenbau-Experten bewertete.

Printer Friendly, PDF & Email