Bus-Taufe in Osterholz-Scharmbeck

Weser-Ems-Bus betreibt neue Buslinie
Askin Bulut

Anlässlich der Einführung der neuen Buslinie 680, die zwischen Hambergen, Osterholz-Scharmbeck/Ritterhude und Bremen-Gröpelingen verkehrt, taufte der Landrat des Landkreises Osterholz, Jörg Mielke, im Beisein des Weser-Ems-Bus-Niederlassungsleiters Bremen, Andreas Schulz, einen Bus dieser Linie auf den Namen „Landkreis Osterholz“. Weser-Ems-Bus betreibt die neue Buslinie seit dem 1. September mit der Firma Heinrich Buschmann.

„Die gelungene Planung der neuen Linie 680 ist ein eindrucksvolles Beispiel dafür, wie erfolgreich Landkreis und Weser-Ems-Bus zusammenarbeiten. Ich freue mich, dass den Einwohnern aus Hambergen, Osterholz-Scharmbeck und Ritterhude mit dem Start der Linie eine noch bessere Verbindung in Richtung Bremen angeboten werden kann“, sagte Jörg Mielke. Die neue Buslinie 680 ist ein Zusammenschluss der bisherigen Linien 680 und 665. Sie verkehrt im Stundentakt zwischen Hambergen, Osterholz-Scharmbeck/Ritterhude und Bremen-Gröpelingen.

„Mit verbesserten Taktzeiten und optimierten Anschlüssen an andere öffentliche Verkehrsmittel unter anderem an den Bahnhöfen Oldenbüttel, Osterholz-Scharmbeck und Bremen-Burg bieten wir unseren Kunden mehr Service. Darüber hinaus sind die Busse der Linie 680 mit speziellen Motoren ausgestattet und verfügen damit über den neuesten Abgasstandard“, ergänzte Andreas Schulz.

Weser-Ems-Bus ist das größte Regionalbusunternehmen in Niedersachsen. Auf 22.000 Quadratkilometern des Landes Bremen, sowie 16 niedersächsischen Landkreisen und den Städten Delmenhorst, Emden, Oldenburg und Wilhelmshaven befördern 222 Weser-Ems-Bus-Fahrer und 635 Fahrer von Vertragspartnern rund 38 Millionen Kunden jährlich.

Printer Friendly, PDF & Email