Werbung
Werbung
Werbung

Marie Antoinette kommt nach Bremen

Das neue Musical feiert im Januar 2009 Europapremiere
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Mit einer europäischen Uraufführung will sich Bremen neu als Musical-Standort positionieren. Am 30. Januar 2009 feiert das Musical "Marie Antoinette" am Musical-Theater der Hansestadt Premiere. Erzählt wird die Lebensgeschichte der französischen Königin Marie Antoinette, die als Prinzessin im Alter von 15 Jahren mit dem französischen Thronfolger verheiratet wurde und während der Französischen Revolution hingerichtet wurde. Auf der Bühne werden die glanzvollen Feste bei Hof ebenso gezeigt, wie der Sturz des Königtums und der tiefe Fall der Königin, der mit ihrem Tod endet. Parallel erzählen die Autoren Michael Kunze und Sylvester Levay die Geschichte aus der Perspektive einer zweiten Person, einer Bettlerin aus einem Pariser Elendsviertel. In gleichem Maß, wie der Stern der Königin sinkt, steigt jener der Frau aus dem Volk, erst die Revolution bringt die beiden Frauen dann zusammen. Kunze und Levay, haben bereits in den Musicals "Elisabeth" und "Mozart" die Geschichte faszinierender Persönlichkeiten musikalisch verarbeitet und spannend erzählt. Sie sind zuversichtlich, dass auch "Marie Antoinette" ein Erfolg werden wird. In Japan lief das Musical bereits sehr erfolgreich. In das Musical-Theater Bremen kommt das Stück in einer Neuinszenierung, große Chorszenen sollen das Musical ebenso prägen, wie "unter die Haut gehende" Solonummern, so die Produzenten. Die Hauptrollen will man mit überregional bekannten Musical-Stars besetzen. Das Theater Bremen teilte mit, man wolle das Musical langfristig vermarkten. Erst einmal soll Marie Antoinette vom Januar 2009 bis Ende Mai 2009 im Musical-Theater Bremen zu sehen sein, im Anschluss ist eine Tournee geplant. Der Vorverkauf für das Musical hat bereits begonnen.
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung