"Nun ist die Zeit Irland zu besuchen"

Die Krise des Landes eröffne Veranstaltern auch Chancen
Redaktion (allg.)
Genau jetzt sei die Zeit Irland zu besuchen! Meint Judith Geisler, Verkaufsleiterin bei Großbritannien- und Irland Spezialist Albatross Europa. „Den Busunternehmern empfehlen wir, die Irland Rundreise mit dem relativ unbekannten Nordirland zu kombinieren, z.B. unsere Reise ‚Unberührtes Süd- und Nordirland!’.“ Die Situation, in der sich die Republik Irland in Folge der Banken- und Wirtschaftskrise aktuell befindet, sei zumindest für Reiseveranstalter nicht nur negativ zu sehen, erklärt Judith Geisler weiter: „Der momentanen Finanzkrise ging nämlich ein ordentlicher Wirtschaftsboom voraus, den Irland, und vor allem die irischen Hotels gut genutzt haben. Das hat zur Folge, dass es im ganzen Land moderne und attraktive neue Gruppen-Hotels gibt. Der Vorteil liegt nun darin, dass diese Hotels ihre Preise seit dem Boom nicht wirklich erhöhen konnten, sondern gesenkt haben. Somit ergibt sich eine einmalige Situation für Irlandreisende, in der sie moderne Hotels zu einem besonders attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis buchen können.“ Bei all Vertragshotels biete Albatross Europa eine Best-Preis-Garantie, betont Judith Geisler. „Unsere Preispolitik beinhaltet auch Verhandlungen über EZ Zuschläge. Diese haben wir schon bei unseren Vertragshotels abgeschafft.“
Printer Friendly, PDF & Email