Großaufträge für Setra MultiClass

Retter-Linien und Regionalbus Leipzig stocken Fuhrpark mit Überland-Fahrzeugen auf
Askin Bulut

Das niederösterreichische Unternehmen Retter-Linien aus Neunkirchen hat 18 neue Setra Omnibusse übernommen. Die 16 Fahrzeuge des Typs S 415 UL business sowie zwei S 417 UL business sind Teil eines Rahmenvertrages über insgesamt 35 Überlandbusse, die bis 2016 ausgeliefert werden sollen. Die Großbestellung umfasst auch Niederflurbusse des Typs LE business.

Die Retter-Linien GmbH ist ein Unternehmensbereich der 1989 gegründeten Retter Reisen GmbH in Pöllau und ist in Neunkirchen, etwa 60 Kilometer südwestlich von Wien, angesiedelt. Dem Familienunternehmen, das großen Wert auf nachhaltiges Wirtschaften und einen hohen Kundenkomfort legt, wurde 2014 das „Österreichische Umweltsiegel“ verliehen.

Auch das Unternehmen Regionalbus Leipzig hat seinen Fuhrpark um acht Fahrzeuge der Setra MultiClass aufgestockt. Geschäftsführer Andreas Kultscher übernahm im Neu-Ulmer Setra KundenCenter drei Omnibusse des Typs S 415 UL sowie fünf S 419 UL. Die Auslieferung ist das Ergebnis einer europaweiten Ausschreibung, die Setra für sich entscheiden konnte. Andreas Kultscher: „Die behindertengerecht ausgestatteten Setra Busse mit Euro 6-Motorisierung erfüllen alle Anforderungen unserer Ausschreibung in den Bereichen Technik, Umweltverträglichkeit, Wartung und Service sowie die Förderkriterien des Freistaates Sachsen in vollem Umfang. Darüber hinaus bieten sie den von uns gewünschten Komfort, da wir unter anderem großen Wert auf bequeme Sitze und eine übersichtliche Information unserer Fahrgäste mittels Flachbildschirmen legen.“

Der S 415 UL ist mit 49 Sitzplätzen ausgestattet, der S 419 UL bietet jeweils 65 Passagieren einen Sitzplatz. Die neuen Fahrzeuge werden überwiegend im Linien- und Schülerverkehr im Landkreis Leipzig eingesetzt und sollen dabei pro Jahr jeweils ca. 50.000 Kilometer zurücklegen.

Regionalbus Leipzig mit Sitz in Deuben betreibt im gesamten Landkreis Leipzig derzeit 82 Linien, davon fünf im Stadt- und 77 im Regionalverkehr. Das Unternehmen, das derzeit etwa 230 Mitarbeiter an den Standorten Colditz, Deuben, Grimma und Zwenkau beschäftigt, wurde 1992 gegründet. Bereits Ende 2013 übernahm das Busunternehmen, damals noch unter der Firmierung Personenverkehrsgesellschaft Muldental, zehn Setra Niederflurbusse des Typs S 415 NF.

Printer Friendly, PDF & Email