Voith stattet 217 Citaro Euro 6 mit Automatikgetriebe aus

Busse der Wiener Linien fahren zukünftig mit DIWA.6 Automatikgetriebe
Askin Bulut

Die Wiener Linien erneuern ihre Fahrzeugflotte mit 217 neuen Mercedes-Benz Citaro Bussen. Die Flotte umfasst rund 140 Gelenk- und 70 Solobusse. Ausgestattet werden diese mit dem neuen Voith DIWA.6 Automatikgetriebe. Bis 2016 soll in einem ersten Schritt die Hälfte der Flotte erneuert werden.

Die neueste Getriebegeneration von Voith spart gegenüber seinem Vorgängermodell noch einmal bis zu fünf Prozent Kraftstoff. Möglich wird dies durch die bedarfsgerechte Absenkung des Arbeitsdrucks und ein intelligentes Anfahrmanagement. Das neu gestaltete Gehäuse reduziert zudem Schwingungen und dadurch die Geräuschabstrahlung.

Zusätzlich kommt bei den Wiener Linien das moderne Telemetriesystem DIWA SmartNet zum Einsatz. Das kontinuierliche Getriebemonitoring ermöglicht die permanente Überwachung des Getriebezustands via Mobilfunk. Ausfälle werden auf diese Weise reduziert, Möglichkeiten zur präventiven Instandsetzung geschaffen und die Verfügbarkeit der Busse wird erhöht.

„Neben dem bewährten Getriebe stützt diese Entscheidung vor allem das erfolgreiche und ebenfalls bewährte Servicekonzept von Voith. Vor-Ort begleitet Voith den Betreiber seit Jahrzehnten und bietet ihm kundenorientierte Lösungen, die exakt auf seine spezifischen Anforderungen zugeschnitten sind“, teilte Voith mit.

Printer Friendly, PDF & Email