Werbung
Werbung
Werbung

Destination: Sächsische Weinstraße feiert 25. Geburtstag

Ein ganzjähriges Programm zelebriert den Weinwanderweg entlang der Elbe.
Mit der Eröffnung der sächsischen Weinstraße vor 25 Jahren begann eine neue Blütezeit des Weinanbaus entlang der Elbe. (Foto: Sylvio Dittrich-TV Sächsisches Elbland)
Mit der Eröffnung der sächsischen Weinstraße vor 25 Jahren begann eine neue Blütezeit des Weinanbaus entlang der Elbe. (Foto: Sylvio Dittrich-TV Sächsisches Elbland)
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

„Feiern-Erleben-Genießen“: unter diesem Motto steht das Jubiläumsprogramm 2017, mit dem das Weinanbaugebiet Sächsische Straße entlang der Elbe seine "Erlebnisroute für Weinreisende" feiert. Die Weinstraße wurde nach Angaben des Tourismusverbands Sächsisches Elbland e.V., Meißen, 1992 eröffnet und erstreckt sich auf 55 Kilometern von Pirna über Dresden, Radebeul, Meißen bis in das Weindorf Diesbar-Seußlitz.

Auf dem Festprogramm 2017 stehen nach Informationen des Tourismusverbands beispielsweise Wanderausflüge in die Weinberge, Genießerfeste und Lesungen. Ausflugsfahrten mit dampfbetriebenen Schmalspurbahnen und historischen Schaufelraddampfern können Gäste ebenfalls inklusive Wein genießen. Weinabende beispielsweise im Weingut Schloss Proschwitz, dem ältesten Privatweingut in Sachsen, runden das Programm ab. 

Weingenuss von Frühjahr bis Herbst

Bei der „Jungweinwoche“ Ende Mai laden Gasthäuser mit Prädikatsauszeichnung zur ersten Verkostung des jüngsten Jahrgangs 2016 ein. Ende August können Gäste bei den "Tagen des offenen Weinguts" das Handwerk der Winzer kennen lernen. Eine Führung durch die Steillagen der Weingüter endet mit einer Weinprobe bei Musik und Tanz. Und auch die Weinlese im Herbst wird laut dem Tourismusverband mit einer Reihe von Winzerfesten gefeiert. Hierzu zählen unter anderem das "Federweißerfest" in der Anlage Schloss Wackerbarths, das Weinfest in Meißen oder das "Herbst-und Weinfest mit internationalem Wandertheaterfestival" in Radebeul.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung