Gelbe Express-Busse über Alpenpässe

Neuer Katalog von Schweizer PostAuto Tourismus
Redaktion (allg.)
„San Bernardino Route Express“ nennt Postauto Tourismus seine neue Linie durch eine der faszinierendsten Regionen der Schweiz. Burgen und Schlösser, Schluchten und Brücken sowie berühmte Kirchen bestimmen das Programm der Fahrt von Chur in Graubünden über den San Bernardino-Pass bis nach Bellinzona im Tessin. Die neue San Bernardino-Route ist eine von sieben sogenannten Route Express Lines, die PostAuto Tourismus im aktuellen Katalog „Schweizer Alpen 2005“ anbietet. Alle sieben Routen führen quer durch das ganze Land. „Unsere zuverlässigen gelben Reisebusse bringen die Touristen über die schönsten Alpenpässe mit spektakulären Aussichten auf schneebedeckte Berge, durch enge, kurvenreiche Täler, vorbei an Gletschern und durch schmucke Dörfer“, erklärt Bruno Huggler, der Leiter von PostAuto Tourismus, Interlaken, auf einem Informationsabend in Berlin. Eine weitere Attraktion ist die neue, eintägige Dreipässe-Rundfahrt durch die Zentralalpen von Meiringen über drei der höchsten Schweizer Pässe (Grimsel 2.165 m, Furka 2.431 m, Susten 2.224 m). Neben diesen Touren durch die ganze Schweiz präsentiert der neue Katalog mehr als 50 regionale Ausflugsfahrten. Im Wallis geht es u. a. zum UNESCO-Weltnaturerbe-Gebiet Jungfrau-Aletsch-Bietschhorn. Die Ostschweiz lockt mir einer kombinierten Bus-/Schifffahrt auf dem Rhein. Und in Graubünden bringen die gelben Busse die Gäste zum Startpunkt der Panoramawanderung in die Alpenarena Flims-Cassonsgrat-Bargis. Neben diesen Linien-Fahrten bietet PostAuto Tourismus seit Herbst 2003 Urlaubern, die das Alpenland mit öffentlichen Verkehrsmitteln entdecken wollen, als Reiseveranstalter vielseitige, mehrtägige Paket-Reisen per Bus, Zug und Schiff an. Gruppen finden im Programm verschiedene Bus-Reisen, z. B. zu den Themen Kultur, Brauchtum, Seen und Gletscher sowie Ski-Safaris. PostAuto Tourismus ist das 1998 gegründete Tochterunternehmen von PostAuto Schweiz, dem größten Personentransport-Unternehmen auf Schweizer Straßen. Mit 1.900 Mitarbeitern setzt es die über 150-jährige Tradition des Schweizer Postdienstes, der 1849 mit Pferdewagen begann, unter modernen Bedingungen erfolgreich fort. Heute bedient PostAuto ein Streckennetz von 10.400 Kilometern. Die fast 2.000 Fahrzeuge, darunter 26 Doppelstock- und 100 Gelenkbusse, befördern pro Jahr mehr als 100 Millionen Fahrgäste. Infos: Tel. 0041/ 33 828 88 77 und www.postauto.ch/schweizreisen
Printer Friendly, PDF & Email