SEA LIFE München wieder geöffnet

Das Großaquarium am Münchner Olympiapark hat für den Restart ein umfassendes Schutz- und Hygienekonzept erarbeitet.

Oktopus Otto sorgt vor der Wiedereröffnung des SEA LIFE für Ordnung in seinem Aquarium. (Foto: SEA LIFE)
Oktopus Otto sorgt vor der Wiedereröffnung des SEA LIFE für Ordnung in seinem Aquarium. (Foto: SEA LIFE)
Martina Weyh

13,5 Wochen war das SEA LIFE München wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Jetzt freut sich das Unternehmen Ende Juni wieder auf Besucher. Ein strenges Hygienekonzept soll den Schutz vor Ansteckungen gewährleisten.

„Die Sicherheit unserer Besucher und Mitarbeiter ist für uns höchste Priorität. Wir freuen uns, dass vor allem Familien und Kinder nach der langen Schließphase wieder sicher in unsere Unterwasserwelt abtauchen können“, so General Manager Patrick Verbaast.

Um Menschenansammlungen zu vermeiden, werden zunächst keine Schaufütterungen und Vorträge angeboten. Die Fotostation und der Souvenirshop stehen den Besuchern jedoch offen. Wegen der Kapazitätsbegrenzung ist es erforderlich, ein Ticket für ein freies Zeitfenster zu buchen, idealerweise über die Webseite des SEA LIFE München, teilt der Aqua-Park mit.

 Abstandsmarkierungen auf dem Fußboden, verstärkte Reinigungsgänge und ausschließlich bargeldloser Bezahlung sowie Plexiglasscheiben an den Kassen sind Bestandteile der umfänglichen Schutzmaßnahmen. Zudem ist das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes für die Besucher Pflicht.

 Geöffnet hat das SEA LIFE München ab dem 25. Juni wieder täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr, letzter Einlass ist um 16:00 Uhr.

Printer Friendly, PDF & Email