Rom ordert 354 Solaris-Busse

244 Urbino 12 CNG sollen in den nächsten beiden Jahren in die Ewige Stadt geliefert werden.

244 Urbino 12 CNG erhält das Verkehrsunternehmen ATAC Roma – im Bild ein vergleichbares Fahrzeug des Madrider ÖPNV-Betreibers EMT. (Foto: Solaris)
244 Urbino 12 CNG erhält das Verkehrsunternehmen ATAC Roma – im Bild ein vergleichbares Fahrzeug des Madrider ÖPNV-Betreibers EMT. (Foto: Solaris)
Claus Bünnagel

Solaris hat den Auftrag für die Lieferung von 244 CNG-Bussen für das Verkehrsunternehmen ATAC Roma erhalten. Dieser ergänzt die nach Ausschreibungsverfahren durch die Einkaufsgemeinschaft Gubielo Spa bereits bestätigte Bestellung von 110 Urbino 18 CNG mit Mildhybridsystem vor einigen Monaten. Bei maximaler Ausnutzung aller Lieferungsoptionen werden beide Verträge inklusive Wartungsleistungen über zehn Jahre einen Wert von bis zu 200 Mio. Euro umfassen – einer der größten Aufträge in der Geschichte des polnischen Busherstellers.

Option über weitere 78 Einheiten

Die neuerliche Order umfasst ausschließlich Fahrzeuge vom Typ Urbino 12 CNG und die Option über weitere 78 Einheiten. Sie sollen in den Jahren 2024 und 2025 an die italienische Hauptstadt geliefert werden.

Die bestellten Busse werden nicht die ersten Solaris-Fahrzeuge in Rom sein. In den Jahren 2003 und 2004 lieferte Solaris bereits 30 Oberleitungsbusse an ATAC. Darüber hinaus setzen Betreiber aus der Region Latium mehr als 700 Solaris InterUrbino für den Regionalverkehr in den Vororten Roms ein. Insgesamt hat Solaris über 1800 Fahrzeuge nach Italien geliefert, einem der wichtigsten Märkte des Unternehmens.