Werbung
Werbung
Werbung

Vision Systems zeigt dimmbare Fenster

Das französische Unternehmen präsentiert seine Neuentwicklung auf der Busworld Europe in Brüssel.

Bei der neuen Fensterlösung von Vision Systems lassen sich die Scheiben individuell dimmen und mit Informationen bespielen. (Foto: Vision Systems)
Bei der neuen Fensterlösung von Vision Systems lassen sich die Scheiben individuell dimmen und mit Informationen bespielen. (Foto: Vision Systems)
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel

Neben seinem seines homologierten Kameraüberwachungssystem Smart-Vision zeigt Vision Systems zur Busworld Europe in Brüssel (Halle 3/305B) elektronisch dimmbare Fenster für Busse. Die Dimmer sind direkt in die Verglasung integriert und ermöglichen es Fahrern und Passagieren, die Abblendung ihres Fensters oder eines Teils davon von klar auf dunkel zu ändern. Die Steuerung lässt sich auch automatisch per Licht- oder Temperatursensoren regeln.

Schutz vor UV-Licht

Die Fenster von Vision Systems blockieren mehr als 99,9 % des schädlichen UV-Lichts – auch ohne Dimmer-Effekt. So sind die Reisenden geschützt, und gleichzeitig wird das Ausbleichen der Innenausstattung verhindert. Eine integrierte IR-Barriere verstärkt zudem die Wärmesperre. So bleibt der Innenraum kühl, wenn der Bus geparkt ist. Das reduziert den Thermomanagementbedarf, spart Sprit bei Dieselbussen bzw. erhöht die Reichweite von Elektrofahrzeugen.

Integriertes Infosystem

Das dimmbare Fenster kann jedoch noch mehr: Es lässt sich mit dem integrierten Informationsdisplay Info-Vision ausrüsten. So wird neben der intelligenten Beschattung auch das Aufspielen von Reiseinformationen wie Zeit, Temperatur, verbleibende Kilometer oder Serviceverfügbarkeit möglich.

Dimmbare Fensterlösungen für den Fahrer

Die Dimmer-Lösungen Vision Systems finden auch Anwendung im Cockpitbereich. So lässt sich eine dimmbare Sonnenblende in den oberen Teil der Windschutzscheibe integrieren. So kann sich der Fahrer um seine Arbeit hinterm Steuer konzentrieren und muss sich nicht um die Handhabung einer Sonnenblende kümmern. Vision Systems zeigt in Brüssel zudem eine Windschutzscheibe mit integrierter Mehrzonenlösung, bei der jede Zone einzeln gedimmt werden kann. Die Beschattungssysteme des französischen Unternehmens sind dabei auf die spezifischen Bedürfnisse jedes Kunden zugeschnitten. Sie passen sich jeder Scheibenform von kleinen oder großen bis hin zu flachen oder gebogenen Fenstern in vertikaler oder horizontaler Position an. Außerdem ist eine eigens entwickelte Elektronik integriert, die den Einbau als Erstausrüstung oder in der Nachrüstung erleichtert sowie die Wartungs- und Ausfallzeiten im Vergleich zu Rollos reduziert – dank des Wegfalls beweglicher Teile und der Möglichkeit einer einfachen Reinigung.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung