Werbung
Werbung
Werbung

Offenbach: 4 Millionen Euro für E-Bus-Flotte

Mit der Übergabe des Förderbescheids durch Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir ist der Startschuss für die Elektrifizierung der Offenbacher Busflotte gefallen.

ÖPNV ohne Emissionen - Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir hat mit dem Förderbescheid dafür die Ampeln auf Grün gestellt. (von l.n.r.) OVB-Prokuristin Janine Mielzarek, OVB-Geschäftsführerin Anja Georgi, OVB-Betriebsleiter Olaf Ortmann, Staatsminister Tarek Al-Wazir und Stadträtin Sabine Groß. (Foto: Bernd Georg)
ÖPNV ohne Emissionen - Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir hat mit dem Förderbescheid dafür die Ampeln auf Grün gestellt. (von l.n.r.) OVB-Prokuristin Janine Mielzarek, OVB-Geschäftsführerin Anja Georgi, OVB-Betriebsleiter Olaf Ortmann, Staatsminister Tarek Al-Wazir und Stadträtin Sabine Groß. (Foto: Bernd Georg)
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Das Land Hessen unterstützt die Stadt Offenbach bei der Umstellung ihrer Busflotte auf Elektroantrieb. Der Förderbescheid über 4 Millionen Euro dient der Anschaffung von sieben Elektrobussen sowie dem Aufbau einer Ladeinfrastruktur, die bereits auf den Bedarf von 36 Fahrzeugen ausgelegt ist. Bis zum Jahr 2022 will die Stadt die Hälfte ihrer Busflotte elektrifizieren, so das ehrgeizige Ziel. Die ersten sieben Elektrobusse sollen zum Fahrplanwechsel im Dezember 2019 in den Linienbetrieb gehen.

„Die Mobilität im Ballungsraum Rhein-Main hängt von einem leistungsfähigen und umweltgerechten öffentlichen Nahverkehr ab“, sagte Al-Wazir. „E-Busse sind gut für die Luftqualität und – wenn der Strom aus erneuerbaren Quellen kommt – auch gut fürs Klima“, so der Minister weiter.

 Das Geld für die Förderung speist sich aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Dabei machen die 4,0 Mio. Euro knapp zwei Fünftel der Gesamtkosten des Projekts aus. Am kostenintensivsten dabei sind der Umbau des Betriebshofs und der Aufbau der Ladeinfrastruktur. Mittelfristig sollen dort 36 Fahrzeuge über Nacht ihre Akkus aufladen können.

Mit dichteren Taktzeiten und längerem Linienbetrieb baut die Stadt Offenbach gerade ihren Stadtbusverkehr um ein Drittel aus. 2019 soll zudem das Liniennetz erweitert werden. „Der Elektromobilität kommt hierbei eine Schlüsselrolle zu“, erklärte OVB-Geschäftsführerin Anja Georgi bei der Übergabe des Förderbescheids. Durch den Einsatz von E-Bussen lasse sich der Schadstoffausstoß der Fahrzugflotte trotz der erheblichen Leistungssteigerung deutlich senken. Für die Folgejahre ist geplant, den Anteil an E-Bussen in der OVB-Flotte bei jeder Ersatzbeschaffung zu vergrößern.

 

 

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung