Hamburg: VHH bestellt 16 eCitaro

Nach einer europaweiten Ausschreibung haben die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH) den Vertrag mit Daimler unterzeichnet.

16 eCitaro sollen bald im Liniennetz der VHH eingesetzt werden. (Foto. Daimler)
16 eCitaro sollen bald im Liniennetz der VHH eingesetzt werden. (Foto. Daimler)
Martina Weyh

Beschlossene Sache: Hamburgs ÖPNV-Zukunft ist elektrisch. Ab 2020 wollen die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein für das Hamburger Gebiet ausschließlich E-Busse auf Strecke schicken. Zehn Jahre später dann soll die Umstellung auf Elektromobilität abgeschlossen sein, so der Plan der VHH.

„Wir sind bestens vorbereitet. Auf unserem Bergedorfer Betriebshof hat die erste E-Bus-Werkstatt Norddeutschlands bereits ihren Betrieb aufgenommen. Aktuell erfolgt die Ausstattung des Busdepots mit einer modernen Ladeinfrastruktur. Durch ihre große Reichweite werden die neuen Busse sofort auf fast allen Linien einsetzbar sein“, sagt VHH-Geschäftsführer Toralf Müller.

Zwölf Batteriepakete mit einer Gesamtkapazität von 292 kWh haben die bestellten eCitaro an Bord, was laut Unternehmen für 170 Kilometer ohne Nachladung im Sommer wie im Winter reichen soll. Unter Idealbedingungen beläuft sich die Reichweite sogar auf etwa 280 Kilometer, so die Informationen des Busherstellers. Ausgeliefert werden sollen sie bereits Ende des Jahres.

Landung auf dem Betriebshof Bergedorf

Die eCitaro starten ihren täglichen Einsatz vom Betriebshof in Bergedorf aus. Hier sollen sie auch via Übernachtladung mittels eines smarten Lademanagements punktgenau und ohne unnötige Stromspitzen wieder aufgeladen werden. Dabei wird der Innenraum thermisch vorkonditioniert, um den Energieverbrauch für die Klimatisierung zu minimieren und gleichzeitig die Reichweite zu steigern.

Im Innern

Verglaste Seitenwandsegmente sorgen für luftige Transparenz im Innenraum des Batteriebusses. Für Fahrgäste mit Rollstuhl oder Kinderwagen hält das Businnere zudem auf ausgewiesenen Sonderflächen gegenüber der Tür 2 viel Platz bereit. Einen schnellen Fahrgastfluss sollen die insgesamt drei Türen gewährleisten. Für den Fahrtkomfort und eine angenehme Optik sind die bestellten Fahrzeuge darüber hinaus mit USB-Ladebuchsen für Smartphones, ein für die E-Busse der VHH entwickeltes neues Sitzpolsterdesign sowie einem Fußbodenbelag in Holzoptik ausgestattet.

Printer Friendly, PDF & Email