Werbung
Werbung
Werbung

Ayats entwickelt elektrischen Open-Top-Doppelstöcker

Der spanische Bushersteller arbeitet nach dem dreimonatigen Probelauf im vergangenen Jahr in Barcelona an weiteren Optimierungen.

Hat bereits einen dreimonatigen Probelauf auf den Straßen Barcelonas absolviert – der elektrische Open-Top-Doppelstöcker von Ayats. (Foto: Ayats)
Hat bereits einen dreimonatigen Probelauf auf den Straßen Barcelonas absolviert – der elektrische Open-Top-Doppelstöcker von Ayats. (Foto: Ayats)
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Der 1905 gegründete spanische Bushersteller Ayats mit Hauptsitz in der Nähe von Girona ist nach eigenen Aussagen einer der größten Bushersteller in Spanien und Mexiko. Der Prototyp seines Open-Top-Doppeldeckers speziell für den Einsatz bei Stadtrundfahrten gebaut, wurde im vergangenen Jahr erfolgreich auf den Straßen Barcelonas getestet. 2020 will Ayats seinen offenen E-Doppelstöcker auf der internationalen Busmesse FIAA 2020 in Madrid vorstellen.

Nach Aussagen des Unternehmens legt auch die spanische Politik den Fokus zunehmend auf umfreundliche und nachhaltige Mobilitätskonzepte, besonders in den Innenstädten. Dabei werden nicht nur die öffentlichen Verkehrsmittel, sondern auch touristische Besichtigungsaktivitäten einbezogen.

„Ich bin fest davon überzeugt, dass die Zukunft des Verkehrs in den Innenstädten emissionsfrei sein wird“, ist Ayats-Vertriebsleiter Eduard Pagès Vilà überzeugt.

Sein Unternehmen bereite sich darauf vor. Der E-Doppelstöcker ist mit Batteriepaketen und einem Elektromotor des französischen Herstellers Actia ausgerüstet und soll über eine Reichweite von bis zu 160 km verfügen. Aufgeladen wird das Fahrzeug über Nacht.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung