Werbung
Werbung
Werbung

Pilotversuch mit VDL Citea Electric in Maastricht

Erster Schritt zur Ablösung der Diesel- und Gasbusse durch elektrisch angetriebene Busse
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

In der niederländischen Stadt Maastricht fährt seit Anfang März versuchsweise ein VDL Citea Electric, ein zwölf Meter langer, vollelektrischer Citea SLF Low Floor. Das Projekt ist Teil einer landesweiten Initiative der Stiftung ZEB zur Förderung des Nullemissions-Busverkehrs. Der Versuch soll ein erster Schritt zur Ablösung aller jetzigen Diesel- und Gasbusse durch elektrisch angetriebene Busse sein. Ziel der ZEB sei es, bis 2025 alle 5.100 Diesel und Gasbusse in den Niederlanden durch Busse mit Elektromotoren zu ersetzen.

Der VDL Citea Electric ist der erste Bus in den Niederlanden, der den Ladestandard Combined Charging System nutzt. Dieses von der deutschen und amerikanischen Pkw-Industrie entwickelte Ladeverfahren wird jetzt auch für schwere Busse eingesetzt. Sein Vorteil besteht darin, dass durch standardisierte Infrastruktur mehrere Parteien dasselbe Ladesystem nutzen können.

Maastricht ist eine der ersten niederländischen Städte, in denen innerhalb des normalen Fahrplans ein Praxisversuch mit einem vollelektrisch angetriebenen, zwölf Meter langen Bus unternommen wird. Der neue Versuch soll mindestens ein halbes Jahr dauern. Der eingesetzte Bus wird als Vorläufer für die definitive Einführung von Elektrobussen in Limburg gesehen. Mit dem Pilotversuch in Maastricht sollen in erster Linie Erfahrungen mit Elektrobussen im praktischen Einsatz gewonnen werden. Im Fokus stehen technische Zuverlässigkeit und Kilometerkosten. Die Erfahrungen von Fahrern, Fahrgästen und Mechanikern werden ebenfalls in die Endbewertung einfließen.

(kb)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung