Neuer Präsident bei trolley:motion: Dr. Wolfgang Backhaus

Der neue Präsident will Trolley-Systeme fit für die Zukunft machen.

Dr. Wolfgang Backhaus leitet zukünftig die Geschicke des gemeinnützigen Vereins trolley:motion. (Foto: trolley:motion)
Dr. Wolfgang Backhaus leitet zukünftig die Geschicke des gemeinnützigen Vereins trolley:motion. (Foto: trolley:motion)
Martina Weyh

Stabwechsel: Dr. Wolfgang Backhaus ist der neue Präsident von trolley:motion und löst Daniel Steiner, der sich aus Altersgründen zurückzieht, an der Spitze des 2004 gegründeten und seit 2007 gemeinnützigen Vereins ab.

Seit zwölf Jahren engagiert sich der gemeinnützige Verein trolley:motion bundesweit wie international aktiv für die Erhaltung, den Auf- und Ausbau von elektrischen Stadtbus-Systemen sowie für die Weiterentwicklung des Trolleybus-Systems.

Backhaus, der an der RWTH Aachen Wirtschaftsgeografie und Soziologie studiert hat, kam durch seine Tätigkeit als Projektmanager und -entwickler im Bereich Elektromobilität mit besonderem Fokus auf dem elektrischen ÖPNV für die Rupprecht Consult GmbH mit trolley:motion in Kontakt und hat mit dem Verein in den letzten zehn Jahren bereits erfolgreich Projekte durchgeführt.

Der neue Präsident betrachtet Trolley-Systeme als Teil einer intelligenten Stadt, die er fit für die Zukunft machen will. Dazu gehört für ihn nicht nur eine stärkere Zusammenführung von Energie- und Transportwelt, die Trolleybus-Systeme zu einem Rückgrat für nachhaltige Mobilität in Städten macht, sondern auch die Integration neuer Trends wie etwa Mobility as a Service und Shared Mobility Services, für die Trolley-Systeme ein Bindeglied für die erste und letzte Meile darstellen kann.

„Mit In-Motion Charging und smarten Energiemanagement-Konzepten machen Trolleybus-Systeme den nächsten Schritt in Richtung zukunftsfähige und nachhaltige Mobilität für smarte Städte und Regionen. Neben laufenden Erweiterungen und Modernisierungen bestehender Trolleybus-Systeme, die wir bereits unterstützen, wünschen wir uns auch die Einführung neuer Systeme in Europa in naher Zukunft“, erklärt Wolfgang Backhaus.

Als Ehrenpräsident von trolley:motion will Daniel Steiner die neue Vereinsspitze mit seinem Wissen und seiner Erfahrung weiter tatkräftig unterstützen.

Printer Friendly, PDF & Email