Werbung
Werbung
Werbung

Solaris-Elektrobus fährt in Klagenfurt auf Linie

Einsatz des Prototyp-Fahrzeugs wird von Stadtwerke Klagenfurt und Solaris analysiert
Werbung
Werbung
Askin Bulut

Der polnische Bushersteller Solaris Bus & Coach hat am 4. Juli 2013 einen Solaris Urbino 8,9 LE electric bei den Stadtwerken Klagenfurt der Öffentlichkeit präsentiert. und soll anschließend in den Linienbetrieb aufgenommen werden.

Die Anschaffung des Busses erfolgte im Rahmen des EU-Projektes Cemobil. Es ist ein Prototyp-Fahrzeug, dessen Einsatz ausführlich von den Stadtwerken Klagenfurt und Solaris Bus & Coach analysiert wird. Die Mess- und Erfahrungswerte werden an die Entwicklungsabteilung von Solaris weitergeleitet. Aufgrund dieser Erkenntnisse wird das Fahrzeug laufenden Updates unterzogen. Die Route, auf der der E-Bus eingesetzt wird verläuft vom Zentrum Klagenfurt, Heiligengeistplatz, über die Innenstadt zum Hauptbahnhof und dann weiter zur Fachhochschule Klagenfurt und wieder zurück.

„Das Elektrofahrzeug ist außergewöhnlich leise, emissionslos und zeichnet sich durch ein modernes Design und innovative Lösungen aus“, teilte Solaris mit. Die Batterieladung erfolgt durch einen Plug-in-Anschluss. Die Batterien versorgen nicht nur den Antrieb, sondern auch alle anderen Systeme im Bus, darunter Klimaanlage, Heizung, Servolenkung und Türsteuerung. Es ist auch erstmalig im Bus ein Prototyp einer CO2-Klimaanlage mit integriertem Wärmetauscher verbaut. Die entstehende Wärme wird für die Heizung verwendet.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung