Zwölf ADL Enviro500EV für Kalifornien

Das Verkehrsunternehmen Foothill Transit bedient damit 22 Städte in den Tälern von San Gabriel und Pomona im östlichen Los Angeles Country.

Foothill Transit setzt die vollelektrischen Doppelstockbusse im gemischten Überland- und Stadtverkehr ein. (Foto: ADL)
Foothill Transit setzt die vollelektrischen Doppelstockbusse im gemischten Überland- und Stadtverkehr ein. (Foto: ADL)
Claus Bünnagel

Alexander Dennis (ADL) wird zwölf batterieelektrische Enviro500EV-Doppelstockbusse an Foothill Transit liefern. Das kalifornische Verkehrsunternehmen bedient 22 Städte in den Tälern von San Gabriel und Pomona im östlichen Los Angeles Country. Von dort führt die „Silver Streak“ in die Innenstadt von Los Angeles. Seit 2021 sind auf der Innovationslinie bereits zwei Enviro500EV-Pilotbusse unterwegs.

Mit Antriebssystem von Voith

Die neue Busplattform von ADL kombiniert das Voith Electrical Drive System (VEDS) mit einem modularen Batteriesystem, das eine höhere Energiespeicherung und eine größere Reichweite mit einer einzigen Ladung als bislang bei Doppelstockbussen üblich bietet. Produziert werden die Fahrzeuge in den USA bei Big Rig Manufacturing.

Stephen Walsh, Vizepräsident von Alexander Dennis in Nordamerika, sagte: „Mit einem größeren Energiespeicher, einer überarbeiteten Antriebskonfiguration und modularen Batteriekapazitäten wird der Enviro500EV die Reichweite und andere Fähigkeiten verbessern, die für das gemischte Profil von innerstädtischen Straßen und Autobahnen – die Merkmale der Silver-Streak-Route – entscheidend sind.“

Foothill Transit: 33 Brennstoffzellen-Eindecker im Portfolio

Die Anschaffung der zwölf doppelstöckigen, batterieelektrischen Busse ist Teil der breit angelegten Strategie von Foothill Transit, seine Flotte zu modernisieren und Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Zu den jüngsten Neuanschaffungen gehören zudem 33 Brennstoffzellen-Eindecker Xcelsior Charge FC des ADL-Schwesterunternehmens New Flyer, das ebenso zur NFI-Gruppe gehört.