Moskau: E-Busse mit vollelektrischem Heizsystem

Außerdem soll ein innovatives Steuerungs- und Überwachungssystem für die Fahrzeuge eingeführt werden.

In Moskau sind bereits hunderte E-Busse unterwegs. (Foto: SUE Mosgortrans)
In Moskau sind bereits hunderte E-Busse unterwegs. (Foto: SUE Mosgortrans)
Claus Bünnagel

In Moskau werden noch im Jahr 2022 Elektrobusse mit elektrischen Heizungen unterwegs sein, berichtete Nikolai Asaul, Generaldirektor des Verkehrsunternehmens SUE Mosgortrans und Vizepräsident der UITP, auf der MENA Transport Congress and Exhibition. Er kündigte zudem die Einführung eines innovativen Steuerungs- und Überwachungssystems für Elektrobusse und Ladestationen an – z.B. um Lastspitzen beim Laden zu vermeiden oder SoC-Informationen von unterwegs an die Einsatzzentrale zu senden.

Top-Down-Ladung in Erprobung

Außerdem hat Mosgortrans mit der Erprobung eines Top-Down-Ladesystems begonnen, also invertierten Pantografen und Ladeschienen auf den Busdächern. Das Verkehrsunternehmen verspricht sich dadurch eine Senkung des Fahrzeuggewichts und der Kosten.

Wir arbeiten aktiv an der Entwicklung eines nachhaltigen öffentlichen Personennahverkehrs, um die Lebensqualität in der Stadt weiter zu verbessern. (Asaul)

Printer Friendly, PDF & Email